In Rheinland-Pfalz wird künftig nicht nur die Erstqualifizierung von Tagesmüttern und Tagesvätern finanziell vom Land unterstützt, sondern werden auch Fortbildungsangebote für Tagespflegepersonen gefördert. Über diese Ausweitung der Unterstützung der weiteren Qualifizierung von Tagespflegepersonen hat Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen jetzt die Kommunen informiert.

Weiterlesen

Die Qualität der Bildungs- und Erziehungsangebote in den mehr als 2.500 Kindertagesstätten landesweit wird künftig auf der Basis eines einheitlichen Kriterienkatalogs gesichert und weiterentwickelt. Darauf haben sich die Kommunalen Spitzenverbände, die beiden großen Kirchen und die LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege für die Trägerseite, der Landeselternausschuss der Kindertagesstätten sowie das Bildungs- und Jugendministerium geeinigt. „Die Praxis der Bildung und Erziehung in den rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten findet vielerorts hohe Anerkennung. Nicht zuletzt auf der Basis der 2004 ebenfalls von allen Beteiligten gemeinsam erarbeiteten Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für die in den Kindertagesstätten vermittelten Inhalte wird dort eine moderne und professionelle Frühpädagogik umgesetzt. Erzieherinnen und Erzieher lassen sie mit Neugier und Lust, Ausdauer und Zutrauen in ihrer täglichen Praxis lebendig werden. Die neuen ,Empfehlungen zur Qualität der Erziehung, Bildung, und Betreuung in Kindertagesstätten’ sollen nun dabei helfen, diesen Qualitätsstandard zu sichern und weiter zu entwickeln“, unterstreicht Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen.

Weiterlesen

Die strukturelle Unterrichtsversorgung in den öffentlichen Berufsbildenden Schulen (BBS) im Land hat sich im laufenden Schuljahr erneut leicht verbessert. Im Schuljahr 2010/2011 sind 94,1 Prozent aller Pflichtstunden und Differenzierungsangebote in den Berufsbildenden Schulen mit Lehrerzuweisungen abgedeckt. „Die Verbesserung der Unterrichtsversorgung ist für die Landesregierung insgesamt und besonders in den Berufsbildenden Schulen ein zentrales Anliegen und wird das auch weiter bleiben“, sagte Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß bei der Bekanntgabe erster Rahmendaten für die BBS-Statistik 2010/2011.

Weiterlesen

Das hat es noch nie gegeben: Die Veranstalter der 5. Tage der rheinland-pfälzischen Schulmusik, die LBS Rheinland-Pfalz, der Verband Deutscher Schulmusiker (vds) und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, melden einen neuen Teilnahmerekord: Für 2011 haben sich insgesamt 170 Ensembles für 78 öffentliche Konzerte vom 20. bis 22. Mai 2011 angemeldet. Bei den 4. Tagen der Schulmusik im Jahr 2008 waren es noch 116 Ensembles gewesen.

Weiterlesen

Die Regelungen für die Kostenbeteiligung von Eltern an der Schülerbeförderung müssen überarbeitet werden. Diesen Tenor der heute vom Verfassungsgerichtshof (VGH) Rheinland-Pfalz verkündeten Entscheidung werde die Landesregierung selbstverständlich aufgreifen, unterstreicht Bildungsministerin Doris Ahnen. „Wir werden die schriftliche Urteilsbegründung analysieren und auf dieser Grundlage zügig einen Neuregelungsvorschlag erarbeiten“, sagte sie. Der Verfassungsgerichtshof habe dem Gesetzgeber für eine Neuregelung der Kostenbeteiligung von Eltern an der Schülerbeförderung eine Frist bis zum 31.Juli 2012 gesetzt.

Weiterlesen

„Gute und gleiche Bildungschancen für alle zu sichern, dieses Ziel prägt – wie schon in den vergangenen Jahren – auch den Landeshaushalt für das kommende Jahr ganz besonders. Rheinland-Pfalz setzt seinen Kurs fort, einen eindeutigen Ausgabenschwerpunkt im Bereich der Bildung zu setzen – von der frühkindlichen Bildung in den Kindertagesstätten bis zur akademischen Bildung in den Hochschulen. Zugleich unterstützt das Land den weiteren Ausbau der Forschungsinfrastruktur mit erheblichen Mitteln und steigert die Ausgaben für die Kulturförderung.“ Das unterstrich die Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Doris Ahnen, im Rahmen der Verabschiedung des Landeshaushalts 2011 im Landtag. Mit fast 5,15 Milliarden Euro lägen die Ausgaben für diese Politikfelder im Landeshaushalt 2011 um fast 19 Prozent höher als noch 2007 – und dies bei insgesamt sinkenden Gesamtausgaben.

Weiterlesen
Bild: Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz

Das Projekt „Apotheke macht Schule“ war im vergangenen Schuljahr ein voller Erfolg. Darin sind sich die teilnehmenden Schulen, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz (MBWJK) und die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz (LAK) einig. Im Oktober 2009 wurde das Projekt der Kammer gestartet. Das Angebot nutzten im Schuljahr 2009/2010 mehr als 50 Schulen, für das laufende Schuljahr haben bereits weitere 20 Schulen ihr Interesse angemeldet. „Gesundheitsbewusstes Handeln beginnt im Kopf und muss frühzeitig trainiert werden. Wir bieten deshalb praxisorientierte Vorträge dazu, wie Schüler gesund bleiben und informieren zum kritischen Umgang mit Arzneimitteln“, sagt Dr. Andreas Kiefer, Präsident der LAK.

Weiterlesen

„Der rasante Fortschritt auf dem Feld der Medientechnologien führt dazu, dass Ansätze in der außerschulischen Medienerziehung, der schulischen Medienbildung und in der Medienwissenschaft immer wieder neu auf den Prüfstand gestellt und weiterentwickelt werden müssen. In Rheinland-Pfalz sind dabei auf den beiden ersten Feldern mit dem dynamisch angelegten Zehn-Punkte-Programm ,Medienkompetenz macht Schule’ sowie vielfältigen Kooperationen, die in den außerschulischen Bereich hineinwirken, und auf dem Feld der Wissenschaft unter anderem mit dem Forschungsschwerpunkt ,Medienkonvergenz’ in Mainz Konzeptionen und Strukturen entstanden, die auf künftige Herausforderungen ausgerichtet sind.“ Das unterstrich Bildungs- und Wissenschaftsministerin Doris Ahnen beim „Tag der Technologie 2010“ unter dem Thema „Medientechnologien als Zukunftschance“ in der Fachhochschule Mainz.

Weiterlesen

„Die Bedürfnisse und Interessen von Kindern in den Mittelpunkt des politischen Handelns zu stellen und dabei so weit wie möglich eine direkte Beteiligung von Kindern zu ermöglichen, muss eine zentrale Zielstellung der Politik sein und bleiben. In Rheinland-Pfalz gilt der Satz ,Kinder haben Vorfahrt!’ Dies belegen eine Vielzahl von rechtlichen Regelungen und Programmen. Wir werden uns auch weiter dafür einsetzen, dass dieser Satz auch bundesweit Geltung erhält, insbesondere indem endlich die Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden.“ Das unterstrichen Ministerpräsident Kurt Beck und Jugendministerin Doris Ahnen heute bei einem Pressegespräch im Rahmen der 4. Kinderrechte-Fachtagung des Landes in Mainz.

Weiterlesen