Nach dem Shutdown aufgrund der Corona-Pandemie konnten auch die Musikschulen in Rheinland-Pfalz seit dem 13. Mai ihren Unterricht wiederaufnehmen. Einzelunterricht und Unterricht in Kleinstgruppen war bereits ab dem 3. Mai wieder ermöglicht worden. Kulturminister Konrad Wolf hatte die Wiedereröffnung zum Anlass genommen und die Musikschule in Koblenz besucht. Gemeinsam mit der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz und Präsidentin des Landesverbands der Musikschulen Rheinland-Pfalz, Margit Theis-Scholz, informierte sich der Minister über die Wiederaufnahme des instrumentalen und gesanglichen Musikunterrichts unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

Weiterlesen

Die Koalitionsspitzen auf Bundesebene haben sich gestern Abend auf ein Konjunkturpaket der Bundesregierung geeinigt. Darin enthalten ist auch ein Konjunkturprogramm für die Kultur, das ein Volumen von einer Milliarde Euro haben soll. Damit sollen laut Koalitionsausschuss die Erhaltung und Stärkung der Kulturinfrastruktur, Nothilfen, Mehrbedarfe von Einrichtungen und Projekten und die Förderung alternativer, auch digitaler Angebote gefördert werden.

Weiterlesen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die Vertreter der kommunalen Spitzen gaben diese Woche bekannt, dass Proben von Chören und Blasorchestern im Freien ab dem 10. Juni in Rheinland-Pfalz unter strengen Hygieneauflagen wieder möglich sein werden. In einer Telefonkonferenz tauschte sich gestern Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, mit dem Präsidium des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz zum vorgeschlagenen Hygienekonzept des Chorverbands aus. Das Konzept sieht vor, das Chorproben unter Einhaltung von drei Metern Mindestabstand möglich zu machen.

Weiterlesen

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) vernetzt die Hochschulen und stellt Systeme für eine bessere digitale Lehre bereit. Wissenschaftsminister Konrad Wolf besuchte den physischen Standort der gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung in Kaiserslautern zum Auftakt der Jubiläumsreihe. Dem Virtuellen Campus kommt beim Ausbau der digitalen Lehre eine Schlüsselposition zu.

Weiterlesen

Wissenschaftsminister Konrad Wolf hat heute drei Initiativen rheinland-pfälzischer Universitäten zu ihren besonderen Erfolgen bei der Einwerbung von Drittmitteln bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gratuliert. Bis 2024 stellt die DFG der Technischen Universität Kaiserslautern und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) Mittel in Höhe von insgesamt 10,3 Millionen Euro zur Erforschung aktueller Themen zur Verfügung.

Weiterlesen

Die Präsidentinnen und Präsidenten der rheinland-pfälzischen Hochschulen haben sich im Rahmen der Corona-Pandemie mit dem Ministerium auf gemeinsame Ziele für das Wintersemester 2020/21 verständigt. Dabei verfolgen sie gemeinsam die Strategie, die Öffnung der Universitäten und Hochschulen des Landes in den kommenden Monaten behutsam und verantwortungsbewusst anzugehen. Die Landeshochschulpräsidentenkonferenz (LPHK) und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf stimmten darin überein, dass im laufenden Sommersemester trotz der schwierigen Bedingungen ein digitales Studienangebot realisiert werden konnte, das eine Fortsetzung des Studiums mit vertretbaren Einschränkungen ermöglichte.

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Kabinett hat heute in der Ministerratssitzung, auf Vorlage des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, die weitere Unterstützung der Internationalen Stiftung Auschwitz-Birkenau beschlossen. Die Stiftung ist mit dem Erhalt der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und ihrer Bewahrung für künftige Generationen betraut. Bund und Länder hatten sich darauf verständigt, in den Jahren 2020 und 2021 eine weitere gemeinsame Zustiftung in Höhe von insgesamt 60 Millionen Euro an die internationale Stiftung zu leisten. Der Anteil der Länder, in Höhe von 30 Millionen Euro, wird nach dem Königsteiner Schlüssel aufgeteilt. Für Rheinland-Pfalz ergibt sich damit eine Zustiftung in Höhe von 1.477.377 Millionen Euro.

Weiterlesen

Das Jahr 2020 steht in den Einrichtungen der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) als „Kaiserjahr“ ganz im Zeichen des Mittelalters. Höhepunkt ist die große Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“, die vom 9. September 2020 bis zum 18. April 2021 im Landesmuseum Mainz der GDKE gezeigt werden wird. Auch die schon am 5. Juni 2020 startende Familienausstellung „Ritter, Bauer, Edeldame. Erlebe das Mittelalter mit Händen und Füßen“ im Landesmuseum Mainz kann wie geplant geöffnet werden und lässt die Gäste unter Einhaltung aller Corona-Vorschriften das Mittelalter interaktiv erleben.

Weiterlesen

Der Präsenzmusikunterricht an der Musikschule Mittlere Nahe in Bad Kreuznach hat wieder begonnen. Staatssekretär Dr. Denis Alt besuchte die Einrichtung, um sich über den Unterricht während der Corona-Pandemie zu informieren. Im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden des Trägervereins, Dr. Helmut Roos, und dem Schulleiter der Musikschule, Marc Kluschat, tauschte sich Alt über die Umsetzung des Präsenzunterrichts aus.

Weiterlesen

„Das Museum für alle: Museen für Vielfalt und Inklusion“ – unter diesem Motto fand am 17. Mai 2020 – trotz Coronakrise – der Internationale Museumstag statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung haben Kulturminister Konrad Wolf und Staatssekretär Denis Alt rheinland-pfälzische Museen besucht. Der Minister besichtigte das Arp Museum Bahnhof Rolandseck und der Staatssekretär das Hunsrück-Museum in Simmern.

Weiterlesen