Logo EU-Schulobstprogramm Rheinland-Pfalz

Landwirtschaftsminister Hendrik Hering und Bildungsstaatssekretärin Vera Reiß haben mit einer Auftaktveranstaltung in Mainz-Finthen bei den Vereinigten Großmärkten für Obst und Gemüse in Rheinhessen heute den Startschuss für das EU-Schulobstprogramm in ganz Rheinland-Pfalz gegeben. Nach einem Vorlauf an 250 Schulen im vergangenen Schuljahr in der Pfalz nehmen nun alle 1 100 Grund- und Förderschulen in Rheinland-Pfalz mit mehr als 160 000 Schülerinnen und Schülern an dem Programm teil. Die Kosten von 2,4 Millionen Euro für das Schuljahr 2010/11 teilen sich die Europäische Union und das Land.

Weiterlesen
Herzogtum Schloss Zweibrücken

Am 3. Oktober 2010 jährt sich die Gründung des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken zum 600. Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Stadtmuseum Zweibrücken ab dem 29. August bis zum 14. November die Ausstellung „Die Wiege der Könige“, die unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Kurt Beck und Seiner Königlichen Hoheit Herzog Franz von Bayern, Nachfahre des letzten Zweibrücker Herzogs und ersten Königs von Bayern, steht.

Weiterlesen

Ein Leben ohne Internet können sich viele Kinder und Jugendliche kaum noch vorstellen. Sie recherchieren für die Schule, chatten, mailen, nutzen verschiedenste Soziale Netzwerke und spielen online. Das Netz bietet viele Möglichkeiten, sich zu informieren, miteinander zu kommunizieren und zu lernen. Für manche Eltern wird es allerdings immer schwieriger, den Medienkonsum ihrer Kinder zu überschauen und ihnen bei der Nutzung des Internets Hilfestellung zu geben.

Weiterlesen
Titelbild Broschüre Tag des offenen Denkmals; Lüftelmalerei in Landau

Einen weiten Bogen schlägt der Tag des offenen Denkmals in diesem Jahr. "Kultur in Bewegung - Reisen, Handel und Verkehr" lautet das Motto am 12. September 2010, wenn bereits zum 18. Mal in ganz Deutschland historische Bauten und Stätten ihre Türen öffnen. Auch Rheinland-Pfalz beteiligt sich wieder mit mehr als 280 Bau- und Bodendenkmälern an der Aktion und lädt mit einem bunten Programm aus Führungen, Dokumentationen, Ausstellungen und Konzerten zur Reise in die Geschichte ein.

Weiterlesen

Die Logistik hat sich im Exportland Rheinland-Pfalz zu einem der bedeutendsten Wirtschaftszweige mit mehr als 100.000 Arbeitsplätzen entwickelt. Ein ausreichendes Angebot hoch qualifizierter Fach- und Führungskräfte ist daher für die Branche Voraussetzung für Innovation und Wachstum. „Der Start des Dualen Studiengangs Logistik an der Fachhochschule Ludwigshafen zum Wintersemester 2010/2011 wird ein neues hochqualifiziertes Ausbildungsangebot schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit des Logistikstandortes Rheinland-Pfalz weiter verbessern“, betonten Wirtschaftsminister Hendrik Hering und der Staatssekretär im Bildungs- und Wissenschaftsministerium, Michael Ebling, heute in Mainz bei der Vorstellung des neuen Studienangebots. Die praxisnahe, logistikspezifische „klassische“ Ausbildung im Unternehmen wird dabei mit einem Studium an der Fachhochschule kombiniert.

Weiterlesen

„Mit dem heute startenden Schuljahr 2010/2011 werden die Qualität und Zukunftsorientierung des schulischen Bildungsangebots in Rheinland-Pfalz weiter verbessert, die Sicherung gleicher Chancen für Schülerinnen und Schüler erneut gesteigert, die Möglichkeiten für eine gute, individuelle Förderung ausgebaut und Eltern werden in ihren Anstrengungen für den Bildungserfolg ihrer Kinder zusätzlich unterstützt. Die zum Schuljahresbeginn greifenden Neuerungen sind weitere Bausteine in einer kontinuierlich angelegten, schlüssigen bildungspolitischen Konzeption, in der Reformen mit Augenmaß konsequent umgesetzt werden. Die Erfolge einer solchen Konzeption für die Leistungsfähigkeit von Schulen, Schülerinnen und Schülern sind erst jüngst bei der ersten Überprüfung der bundesweit geltenden Standards für den Mittleren Schulabschluss deutlich geworden, bei der Rheinland-Pfalz im Ländervergleich sehr gut abgeschnitten hat.“ Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute anlässlich eines Besuchs zum ersten Schultag des Schuljahres 2010/2011 in der Integrierten Gesamtschule in Mainz-Hechtsheim.

Weiterlesen

Vor knapp 550.000 Schülerinnen und Schülern von allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz liegt das letzte Ferienwochenende und für etwa 34.000 Mädchen und Jungen steht Anfang kommender Woche sogar der allererste Schultag überhaupt vor der Tür. „Ich wünsche den etwa 584.000 Schülerinnen und Schülern sowie den mehr als 41.000 Lehrkräften im Land einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr 2010/2011“, sagte Bildungsministerin Doris Ahnen heute. Schulträger, Schulaufsicht und das Ministerium hätten viel dafür getan, dass dies auch in diesem Jahr gut gelinge. Nach aktuellem Stand seien so von der Schulaufsicht für das kommende Schuljahr rund 840 Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt worden. 89 dieser Einstellungen seien bereits im Februar und Mai im Vorgriff auf das jetzt beginnende Schuljahr erfolgt. Zudem hätten die Schulträger die zum neuen Schuljahr erstmals in den Klassenstufen 5 bis 10 startende Schulbuchausleihe nach vorliegenden Meldungen rechtzeitig umgesetzt.

Weiterlesen

Mit der Ernennung von 17 Grundschulen und 8 weiterführenden Schulen zu neuen Schwerpunktschulen wird zum Schuljahr 2010/2011 das landesweite Netz von Schulen, die Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf eine gezielte Unterstützung bieten und gleichzeitig einen gemeinsamen Schulbesuch mit nicht behinderten Schülerinnen und Schülern ermöglichen, noch enger geknüpft.

Weiterlesen

Schulpartnerschaften und Schülerbegegnungen auf internationaler Ebene haben in Zeiten der Globalisierung einen zunehmenden Stellenwert. „Das Bildungsministerium fördert daher seit Jahren gezielt schulische Kontakte mit dem Ausland und versucht, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern einen ,Blick über den Tellerrand hinaus’ zu ermöglichen. Und das mit Erfolg: Mehr als 1.300 Schulpartnerschaften in Rheinland-Pfalz sprechen eine deutliche Sprache, über 500 Schulen haben eine oder mehrere Partnerschulen im Ausland“, unterstrich der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Michael Ebling.

Weiterlesen

Mehr als 200 Projekte von Jugendämtern, kommunalen Kinderbüros und freien Trägern sowie – erstmals – auch von Ganztagsgrundschulen und ihren außerschulischen Partnern ermöglichen in diesem Jahr mit finanzieller Unterstützung des Landes Kindern und Jugendlichen ein ganztägiges besonderes Ferienprogramm. Der allergrößte Teil der Ferienprogramme findet jetzt in den sechswöchigen Sommerferien statt. „Für viele Eltern ist es eine wichtige Unterstützung, wenn es für ihre schulpflichtigen Kinder für einen gewissen Zeitraum ein verlässliches und qualifiziertes Betreuungsangebot an ihrem Wohnort gibt. Die Landesförderung soll zum einen den Ausbau der Angebote in den Kommunen unterstützen und zum anderen dazu beitragen, dass solche Angebote auch für einkommensschwächere Eltern erschwinglich sind, indem die Teilnahmegebühren subventioniert werden“, unterstrich der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Michael Ebling, heute anlässlich eines Besuchs des Ferienprogramms der Evangelischen Christuskirchengemeinde für Kinder und Jugendliche insbesondere aus der Mainzer Neustadt.

Weiterlesen