Staatsminister Konrad Wolf hat heute seine Sommerreise 2019 begonnen. Im Rahmen seiner „Türöffner-Tour 2019“ hat er das Römisch-Germanische-Zentralmuseum Mainz (RGZM) und das Bildungsbüro in Neustadt an der Weinstraße besucht. „Beide Einrichtungen öffnen auf unterschiedliche Weise Türen. Das RGZM verbindet als eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft Spitzenforschung mit öffentlicher Darstellung. Das Bildungsbüro in Neustadt bündelt verschiedene Bildungsangebote vor Ort und öffnet so einer breiten Bevölkerung Weiterbildungsmöglichkeiten“ stellt Wolf fest.

Weiterlesen

„Das internationale Straßentheaterfestival 2019 in Ludwigshafen erhält in seinem Jubiläumsjahr 28.000 Euro Förderung. Der Landeszuschuss für das vielseitige und qualitativ hochwertige Programm fällt damit deutlich höher aus als in den Vorjahren. Die Erhöhung um 10.000 Euro ist mehr als gerechtfertigt. In den vergangenen Jahren hat sich das internationale Straßentheaterfestival zu einem Publikumsmagneten mit überregionaler Strahlkraft entwickelt und bietet für Liebhaber von Theater, Akrobatik, Musik und Tanz spannende Performances aus der ganzen Welt“, teilte Kulturminister Konrad Wolf heute in Mainz mit.

Weiterlesen

Auch auf der diesjährigen Sommerreise hat sich Minister Konrad Wolf wieder dem Thema „Türen öffnen“ verpflichtet. Er besucht wissenschaftliche Institutionen, Orte der Weiterbildung sowie kulturelle Einrichtungen von Mainz über Bingen, Neustadt, Klotten und Andernach bis nach Trier. Alle haben eins gemeinsam: Sie bieten Unterstützung um Talente und Stärken zu entfalten, Neigungen und Qualifikationen zu entwickeln und öffnen die Türen zu neuen Horizonten.

Weiterlesen

Der Auftritt der rheinland-pfälzischen Verlage auf der Buchmesse ist ein wichtiges Instrument, um gezielt für das Kulturland Rheinland-Pfalz zu werben. Aus diesem Grund hat das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium das zum Messeauftritt gehörende Bühnenprogramm über Jahre finanziell unterstützt und damit zu dessen erfolgreicher Etablierung beigetragen. Da mit dem sogenannten Verlags-Karree im Kern eher kultur- denn wirtschaftspolitische Zielsetzungen verfolgt werden, ist die Übertragung der Förderung vom Wirtschafts- auf das Kulturministerium ein sinnvoller konsequenter Schritt.

Weiterlesen

Auf der heutigen Sitzung des rheinland-pfälzischen Ministerrats in Annweiler am Trifels gab Kulturminister Konrad Wolf einen ersten Zwischenbericht zu den Vorbereitungen zum Kaiserjahr 2020, das mit unterschiedlichen Angeboten der Generaldirektion Kulturelles Erbe und zahlreichen Kooperationspartnern einen Themenschwerpunkt auf das Mittelalter am Rhein legen wird. Zentrale Veranstaltung wird die große Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht. Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa“ im Mainzer Landesmuseum. Den Startschuss des Kaiserjahres übernimmt die Eröffnung der flankierenden Ausstellung „Die stärkste Burg des Reiches – Burgen als Säulen der Macht“ am 26. April 2020 auf dem Trifels.

Weiterlesen

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf legte diese Woche den Entwurf des neuen Hochschulgesetzes dem Ministerrat vor, der den Gesetzentwurf im Grundsatz gebilligt hat. Mit dem über 250 Seiten starken Entwurf strebt Wolf eine weitere Öffnung und Modernisierung der Hochschulen in Rheinland-Pfalz an. So soll die Förderung des Studienerfolgs als Ziel der Hochschulen gesetzlich verankert, flexible Studienangebote erweitert und die Autonomie der Hochschulen gestärkt werden.

Weiterlesen

Heute unterzeichnete Wissenschaftsminister Prof Dr. Konrad Wolf und die Spitzen der rheinland-pfälzischen Hochschulen die neuen Zielvereinbarungen der Forschungsinitiative des Landes. Insgesamt erhalten die Hochschulen jährlich rund 20 Millionen Euro, um ihre Spitzenforschung zu unterstützen. Die neu verhandelten Zielvereinbarungen zwischen den Hochschulen und dem Wissenschaftsministerium gelten bis 2023.

Weiterlesen

Die FORTHEM-Allianz wird eine der ersten Europäischen Universitäten. Das teilte EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics heute in Brüssel mit. Wissenschaftsminister Konrad Wolf gratuliert der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz zur erfolgreichen Bewerbung bei der ersten Pilotausschreibung der Europäischen Kommission “Europäische Hochschulen”. Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte 2017 in seiner Rede zur Zukunft der Europäischen Union den Vorschlag geäußert, ein europäisches Universitätsnetzwerk mit 20 europäischen Universitäten bis 2024 aufbauen zu wollen.

Weiterlesen