Zum 23. Mal finden in diesem Sommer die Idar-Obersteiner Jazztage im Rahmen des Sommerkulturfestivals “Idar-Oberstein leuchtet“ statt und werden mit einem Landeszuschuss von 15.000 Euro gefördert. Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro überreichte die Zuschussbewilligung der Stadtverwaltung Idar-Oberstein für die Organisation und Durchführung der Jazztage.

Weiterlesen

Heute eröffnete Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf den internationalen 3D-Druck Kongress in Mainz und informierte sich auf einem Rundgang über Entwicklungen, Fertigungen und Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks in der Medizin. Der Kongress wird durch die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bereits zum dritten Mal veranstaltet und legt mit dem erstmaligen „Dental Day“ in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf die Zahnmedizin.

Weiterlesen

Die gemeinnützige Boehringer Ingelheim Stiftung und das Land Rheinland-Pfalz unterstützen das Institut für Molekulare Biologie (IMB) der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit weiteren 106 Millionen Euro in den Jahren 2020 bis 2027. Dabei übernehmen die Stiftung rund 54 Millionen Euro und das Land rund 52 Millionen Euro. Dies gaben Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Vorsitzende des Vorstands der Boehringer Ingelheim Stiftung Christoph Boehringer heute in Mainz bekannt.

Weiterlesen

Künstlerische Positionen zu Marx, dem Kapitalismus und zur Zukunft der Gesellschaft, formuliert die Ausstellung „Geld.Rausch. Das Kapital ruft zum MoneyFest!“. Der Beitrag der TUFA Trier zum Rahmenprogramm des Marx-Jubiläums wurde heute von Kulturminister Konrad Wolf eröffnet, der auch die Schirmherrschaft über das Ausstellungsprojekt übernommen hat.

Weiterlesen

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz ist offiziell eröffnet: Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat am Samstagabend gemeinsam mit Kulturminister Konrad Wolf und Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig den Startschuss gegeben. Der Kultursommer steht in diesem Jahr unter dem Motto „Industrie-Kultur“.

Weiterlesen

Das zentrale Beratungsgremium aus Wissenschaft und Politik für Deutschland tagt diesmal mit seiner Frühjahrstagung in Rheinland-Pfalz. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf begrüßt heute Abend die Mitglieder des Wissenschaftsrats im Kurfürstlichen Palais in Trier zu einem Abendempfang.

Weiterlesen

Die im letzten Jahr eingesetzte Expertenkommission legte heute im Rahmen einer offiziellen Übergabe ihren Empfehlungsbericht der Landesregierung vor. Die 15-köpfige Kommission unter dem Vorsitz des Siegener Rektors und Vizepräsidenten der Hochschulrektorenkonferenz, Prof. Holger Burckhart, untersuchte Potenziale und Chancen des Hochschul- und Wissenschaftsstandorts und formulierte auf dieser Basis Empfehlungen zur Weiterentwicklung der rheinland-pfälzischen Hochschullandschaft.

Weiterlesen

„Das Bildungsfreistellungsgesetz hat sich in unserem Bildungssystem bewährt“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Bildungsfreistellungsgesetzes. „Lebenslanges Lernen ist in unserer Gesellschaft von großer Bedeutung. Daher ist es wichtig, dass die rheinland-pfälzischen Beschäftigten seit 1993 das Recht haben, sich für Veranstaltungen der beruflichen oder gesellschaftlichen Weiterbildung freistellen zu lassen“, so die Ministerpräsidentin.

Weiterlesen

„Wir wollen qualifizierten jungen Menschen die Möglichkeit geben, unterschiedliche Bildungsmöglichkeiten anzustreben und sich mit ihren Fähigkeiten fortzuentwickeln. Der Erfolg gibt uns recht: Die Zahl beruflich Qualifizierter an unseren Hochschulen steigt. Wir nehmen hier bereits im bundesweiten Vergleich eine Vorreiterrolle ein. So haben wir mit einem Verzicht auf Eingangsprüfungen oder dem fachlich unbeschränkten Zugang zu Fachhochschulen für Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Ausbildung eine gute Grundlage gelegt. Zukünftig werden wir auch mit mehr berufsintegrierten und berufsbegleitenden Studiengängen weitere attraktive Möglichkeiten schaffen, die berufliche Ausbildung und ein Hochschulstudium zu verbinden“, betonte Wissenschaftsminister Konrad Wolf und verwies auf die heute veröffentlichte Datenauswertung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) die Rheinland-Pfalz bundesweit weiterhin einen der vorderen Plätze bei den Studienanfängern ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung bestätigt.

Weiterlesen