Das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vergibt auch in diesem Jahr wieder den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Martha-Saalfeld-Förderpreis. Mit diesem Literaturpreis möchte das Land Rheinland-Pfalz Autorinnen und Autoren bei der Realisierung eines noch nicht abgeschlossenen literarischen Projekts unterstützen. Die Auszeichnung ist nach der Pfälzer Lyrikerin und Erzählerin Martha Saalfeld (geboren 1898 in Landau, gestorben 1976 in Bad Bergzabern) benannt.

Weiterlesen

Die Zusatzgutachten zu den islamischen Verbänden werden im Sommer 2018 vorliegen. Die zeitliche Verzögerung ist auf eine längere Erkrankung eines Gutachters und den Einbezug der hessischen Gutachten, die im Dezember 2017 veröffentlicht wurden, zurückzuführen.

Weiterlesen

Im Rahmen seiner Themenreise „Internationalisierung“ besuchte Wissenschaftsminister Konrad Wolf die Hochschule und die Technische Universität in Kaiserslautern. Im Zentrum des Besuchs standen die internationale Ausrichtung beider Hochschulen und deren vorbildliche Projekte, Studierende aus der ganzen Welt nach Kaiserslautern zu holen.

Weiterlesen

Am heutigen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus informierte sich Staatsminister Konrad Wolf über die Umsetzung des Mahnmalprojektes „Stolpersteine“ des Künstlers Günter Demnig in Koblenz. Die im Boden eingepassten kleinen Gedenktafeln aus Messing werden in Koblenz durch die Christlich-Jüdische Gesellschaft für Brüderlichkeit verlegt. Seit 2007 sind über hundert Stolpersteine in Erinnerung an im Nationalsozialismus verfolgte Personen in der Großstadt an Rhein und Mosel verlegt worden.

Weiterlesen

In genau 100 Tagen, am 5. Mai 2018, jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Dieses Jubiläum wird in dessen Geburtsstadt Trier mit einer nie dagewesenen Fülle an Ausstellungen und Veranstaltungen begangen. Gleich drei Sonderausstellungen vermitteln ein umfassendes Bild des großen Gelehrten: die Landesausstellung KARL MARX 1818–1883. LEBEN. WERK. ZEIT. mit den Standorten Rheinisches Landesmuseum Trier und Stadtmuseum Simeonstift Trier, die neugestaltete Dauerausstellung im Museum Karl-Marx-Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie die Sonderausstellung LebensWert Arbeit im Museum am Dom.

Weiterlesen

„Phantastische Welten, belebt mit Fabelwesen, das ist Ihre Welt, sehr geehrte liebe Liesel Metten. ‚Schneckenroller‘, ‚Springfrosch‘, ‚Horntier‘, ‚Schwanzroller‘, diese phantastischen Wesen bevölkern, dank Ihnen, Mainz, die Region und ganz besonders auch Ihren Heimatort Nieder-Olm. Über viele Jahrzehnte haben Sie außergewöhnliche, faszinierende Figuren und Gemälde geschaffen und damit uns Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern ein reiches Repertoire an Kunst und Kultur geschenkt. Dafür möchte ich Ihnen heute an Ihrem 80.Geburtstag ganz herzlich danken und Sie bitten: Machen Sie weiter so!“, mit diesen Worten gratulierte Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro der rheinhessischen Künstlerin Liesel Metten zu ihrem besonderen Ehrentag in einem Grußschreiben. Der Nieder-Olmerin wünschte er weiterhin so viel Freude an der künstlerischen Gestaltung und Gesundheit für das neue Lebensjahr.

Weiterlesen