Die Mainzerin Maria Einsmann hatte 1919 die Idee, als Mann zu arbeiten, um ihre Familie zu ernähren. Der Dokumentarfilm von Barbara Trottnow erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau, die Männerkleider anzog, um Arbeit zu finden. Zwölf Jahre von 1919 bis 1931 lang fiel niemanden auf, dass der fürsorgliche Familienvater Joseph Einsmann in Wahrheit eine Frau war und Maria hieß. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur förderte die anspruchsvolle Filmproduktion mit 13.000 Euro, die zum diesjährigen Equal Pay Day am 10. März ihren Filmstart als Video on Demand feiert.

Weiterlesen

Es gibt gleich zwei gute Nachrichten rund um die große Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht. Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa“ im Landesmuseum Mainz. Die Präsentation wird genauso wie die Mitmachausstellung „Ritter, Bauer, Edeldame“ ab dem 16. März 2021 wieder für Gäste geöffnet sein und dann bis zum 13. Juni 2021 verlängert. „Wir freuen uns sehr“, so der rheinland-pfälzische Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf, „dass wir dank der großen Kooperationsbereitschaft der Leihgeber die Mittelalterausstellung, die einen so immensen Zuspruch erfahren durfte, um zwei Monate verlängern können. Das gibt mehr Interessierten die Chance, diese einmalige Ausstellung sehen zu können. Umso schöner, dass die Ausstellung ab kommender Woche ihre Pforten wieder öffnen kann.“

Weiterlesen

Volkshochschulen, Weiterbildungsträger und sonstige öffentliche und private Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich können ab heute wieder bestimmte qualifizierende Bildungsangebote in Präsenz aufnehmen. Dies betrifft zum Beispiel Angebote im Bereich der 2. Chance, insbesondere Alphabetisierungs- und Grundbildungskurse sowie vorbereitende Kurse für den nachholenden Erwerb von Schulabschlüssen. Bei der Durchführung der Präsenzveranstaltungen sind entsprechende Hygienekonzepte zu berücksichtigen.

Weiterlesen

In der jüngsten Runde der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin wurden weitere Öffnungsschritte vereinbart. Der rheinland-pfälzische Ministerrat hat heute eine entsprechende Umsetzung auf den Weg gebracht. So können in Rheinland-Pfalz Buchläden, Museen, Galerien und Gedenkstätten ab kommenden Montag, 8. März, wieder öffnen. Auch die Möglichkeiten des außerschulischen Kunst- und Musikunterrichts werden erweitert und das Proben in der Laienkultur wieder ermöglicht. Perspektivisch können bei einem weiteren guten Verlauf der Pandemie Theater, Konzert- und Opernhäuser, ihren Spielbetrieb frühestens ab dem 22 März erneut aufnehmen.

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz und Schottland wollen die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Bildung, Kultur, Wissenschaft und Forschung ausbauen. Vertreterinnen und Vertreter der beiden Regierungen unterschrieben heute in einer digitalen Zeremonie eine entsprechende Absichtserklärung. So sollen Forschungskooperationen ausgeweitet, Sprachlernen und interkultureller Dialog ermöglicht, Bildungskooperationen und die Lehramtsausbildung gestärkt und der Austausch von Kulturschaffenden, Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden, Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gefördert werden.

Weiterlesen

Die notwendigen Corona-Beschränkungen schränken die Kulturszene und insbesondere die Veranstaltungsbranche stark ein. Um Kultur wieder erlebbar zu machen und der Veranstaltungsbranche gleichzeitig eine Perspektive aufzuzeigen, hat die Landesregierung die Maßnahme „Lichtblicke“ speziell für die Veranstalterinnen und Veranstalter ausgearbeitet. Im Rahmen der Maßnahme werden 750.000 Euro bereitgestellt, die zur Verwirklichung digitaler, hybrider oder live stattfindender Kulturevents dienen. Bisher konnten in zwei Förderrunden 25 Projekte mit 541.000 Euro gefördert werden. Die Programmlinie ist Teil des 15,5 Mio. Euro Landesprogramms „Im Fokus. 6 Punkte für die Kultur“. Zu den geförderten Projekten der zweiten Runde gehört „Schalander Play and Talk“ des Liveclubs Schalander. Kulturminister Konrad Wolf hat die Landeszuweisung in Höhe von 15.220 Euro am Mittwoch in Kusel an den Inhaber des Liveclubs Schalander, Wolfram Butz, übergeben.

Weiterlesen

Vor 50 Jahren wurden die Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz gegründet. Vorausgegangen war ein Abkommen der Länder, die Ingenieurschulen, Höheren Wirtschaftsfachschulen, Werkkunstschulen und sonstige vergleichbare höhere Fachschulen in einem neuartigen Hochschultypus zusammenzuführen. Mit über 40.000 Studierenden, ca. 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 35,5 Millionen Euro eingeworbenen Drittmitteln im Jahr 2019 konnten sich die Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW), wie die Fachhochschulen seit 2020 in Rheinland-Pfalz benannt sind, in Rheinland-Pfalz erfolgreich etablieren.

Weiterlesen

Die Kulturszene und besonders die Veranstaltungsbranche sind durch die notwendigen Corona-Beschränkungen stark eingeschränkt. Um Kultur wieder erlebbar zu machen und der Veranstaltungsbranche gleichzeitig eine Perspektive aufzuzeigen, hat die Landesregierung die Maßnahme „Lichtblicke“ speziell für die Veranstalterinnen und Veranstalter ausgearbeitet. Dafür wurden 750.000 Euro bereitgestellt, die zur Verwirklichung digitaler, hybrider oder live stattfindender Kulturevents dienen. Bisher konnten in zwei Förderrunden 25 Projekte mit 541.000 Euro gefördert werden. Die Maßnahme gehört zum 15,5 Mio. Euro Landesprogramm „Im Fokus. 6 Punkte für die Kultur“. Ein gefördertes Projekt der zweiten Runde ist „NSTK / no stream till ktown“. Die Streaming-Plattform ist für Künstlerinnen und Künstler der elektronischen Musikrichtung ausgelegt. Kulturminister Konrad Wolf hat die Landeszuweisung in Höhe von 23.500 Euro am Dienstag in Kaiserslautern an den Geschäftsführer von 11line, Timo Elflein, übergeben.

Weiterlesen

Die Veranstaltungsbranche hat durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie viele Einschränkungen erfahren müssen. Um dem entgegenzuwirken hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz mit der Maßnahme Lichtblicke ein Programm aufgesetzt, dass der Veranstaltungswirtschaft und den Clubs unter die Arme greifen soll. Insgesamt 750.000 Euro stehen für die Maßnahme im Rahmen des 15,5 Millionen Euro umfassenden Landesprogramms „Im Fokus. 6 Punkte für die Kultur“ zur Verfügung. Zehn Projekte wurden in einer ersten Förderrunde mit insgesamt 227.000 Euro von Landesseite unterstützt. Weitere 15 Veranstaltungsprojekte fördert das Kulturministerium nun mit 316.000 Euro in einer zweiten Förderrunde der Maßnahme „Lichtblicke“. Eines dieser geförderten Projekte sind die Jazz- und Soulabende der WRS Event-Engineering Veranstaltungstechnik. Dr. Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, überreichte die Landeszuweisung in Höhe von 25.000 Euro heute in Spabrücken.

Weiterlesen

Besonders in dem Bereich der Krankenversorgung leistet die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz während der Corona-Pandemie einen zentralen Beitrag in Rheinland-Pfalz. Dies gilt für die Versorgung von Patienten mit besonders schweren Krankheitsverläufen, aber vor allem auch für die Übernahme von zentralen Steuerungs- und Koordinierungsaufgaben. Die Pandemie stellt die Universitätsmedizin vor große organisatorische und wirtschaftliche Herausforderungen. Deshalb hat die Landesregierung beschlossen, die Universitätsmedizin mit zusätzlichen Mitteln aus dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 und mit geplanten Erhöhungen der Finanzierung in den Jahren 2021-2023 gezielt zu stärken, um sie für bestehende und kommende Herausforderungen nachhaltig auszustatten. Diese Mittel versetzen die Universität Mainz und die Universitätsmedizin in die Lage, die Ausbildung der Humanmedizinerinnen und -mediziner trotz der Anstrengungen der Pandemie wie geplant auszubauen und weiter zu entwickeln. Heute unterzeichneten Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf, der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Prof. Dr. Georg Krausch und Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender und Medizinischer Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, die entsprechende Zielvereinbarung, in der die Verwendung der zusätzlich bereitgestellten Mittel festgehalten wird.

Weiterlesen