Sie hat sich mittlerweile etabliert die junge, unkonventionelle Ausstellung in der Kunstmesse. Die Rede ist von der bereits vierten Auflage der ‚Junge Positionen‘ auf der Künstlermesse ‚KUNST direkt‘, die vom 2. bis 4. September in der Mainzer Rheingoldhalle stattfindet.

Zehn vielversprechende Nachwuchstalente mit Rheinland-Pfalz Bezug, deren Studienabschluss nicht länger als 3 Jahre zurück liegt, kuratiert von Björn Lewalter, wurden dieses Mal für die vom Land Rheinland-Pfalz geförderte Ausstellungsfläche ausgewählt.

Weiterlesen

Salvatore Barbaro, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, eröffnete heute den diesjährigen Lesesommer in der StadtBibliothek Koblenz gemeinsam mit Kulturdezernentin Margit Theis-Scholz. Umrahmt wurde die offizielle Eröffnung durch die Aufführung des Ein-Personen-Stückes „Ich bin nicht Siegfried“ des Schauspielers Tino Leo, der die bekannte Nibelungensage auf neue Art lebendig werden ließ.

Weiterlesen

Vom 2. bis zum 4. September findet in der Mainzer Rheingoldhalle auf mehr als 7.000 qm die zwölfte rheinland-pfälzische Künstlermesse „KUNST direkt“ statt. Eine unabhängige Fachjury hat dafür aus knapp 170 eingereichten Bewerbungen 99 teilnehmende Künstlerinnen und Künstler ausgewählt. Hinzu kommen neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Jungen Positionen“, die in einer kuratierten Sonderpräsentation eine vom Land Rheinland-Pfalz geförderte Ausstellungsfläche erhalten.

Weiterlesen

Heute hat Wissenschaftsminister Konrad Wolf gemeinsam mit dem Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft Otmar Wiestler und dem Vizepräsidenten für Forschung der Johannes Gutenberg-Universität Wolfgang Hofmeister das Helmholtz-Institut Mainz (HIM) und den Forschungsbau „Struktur, Symmetrie und Stabilität von Materie und Antimaterie“ besichtigt, der auf dem Uni-Campus in unmittelbarer Nähe der Institute für Kernphysik, Physik und Kernchemie steht.

Weiterlesen

„Mit der Unterschrift der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder unter die drei neuen Wissenschaftsprogramme bekommen die Hochschulen Planungssicherheit. Bund und Länder garantieren gemeinsam gute Perspektiven für die Wissenschaft. Die neuen Vereinbarungen sind gut für die Wissenschaft in Rheinland-Pfalz. Ich freue mich mit den Hochschulen und zahlreichen jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die heutigen Beschlüsse.“

Weiterlesen