Das zentrale Beratungsgremium aus Wissenschaft und Politik für Deutschland tagt diesmal mit seiner Frühjahrstagung in Rheinland-Pfalz. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf begrüßt heute Abend die Mitglieder des Wissenschaftsrats im Kurfürstlichen Palais in Trier zu einem Abendempfang.

Weiterlesen

Die im letzten Jahr eingesetzte Expertenkommission legte heute im Rahmen einer offiziellen Übergabe ihren Empfehlungsbericht der Landesregierung vor. Die 15-köpfige Kommission unter dem Vorsitz des Siegener Rektors und Vizepräsidenten der Hochschulrektorenkonferenz, Prof. Holger Burckhart, untersuchte Potenziale und Chancen des Hochschul- und Wissenschaftsstandorts und formulierte auf dieser Basis Empfehlungen zur Weiterentwicklung der rheinland-pfälzischen Hochschullandschaft.

Weiterlesen

„Das Bildungsfreistellungsgesetz hat sich in unserem Bildungssystem bewährt“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Bildungsfreistellungsgesetzes. „Lebenslanges Lernen ist in unserer Gesellschaft von großer Bedeutung. Daher ist es wichtig, dass die rheinland-pfälzischen Beschäftigten seit 1993 das Recht haben, sich für Veranstaltungen der beruflichen oder gesellschaftlichen Weiterbildung freistellen zu lassen“, so die Ministerpräsidentin.

Weiterlesen

„Wir wollen qualifizierten jungen Menschen die Möglichkeit geben, unterschiedliche Bildungsmöglichkeiten anzustreben und sich mit ihren Fähigkeiten fortzuentwickeln. Der Erfolg gibt uns recht: Die Zahl beruflich Qualifizierter an unseren Hochschulen steigt. Wir nehmen hier bereits im bundesweiten Vergleich eine Vorreiterrolle ein. So haben wir mit einem Verzicht auf Eingangsprüfungen oder dem fachlich unbeschränkten Zugang zu Fachhochschulen für Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Ausbildung eine gute Grundlage gelegt. Zukünftig werden wir auch mit mehr berufsintegrierten und berufsbegleitenden Studiengängen weitere attraktive Möglichkeiten schaffen, die berufliche Ausbildung und ein Hochschulstudium zu verbinden“, betonte Wissenschaftsminister Konrad Wolf und verwies auf die heute veröffentlichte Datenauswertung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) die Rheinland-Pfalz bundesweit weiterhin einen der vorderen Plätze bei den Studienanfängern ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung bestätigt.

Weiterlesen

Ein historisches Gemälde vom Zug auf das Hambacher Schloss, eine Hambacher Schürze und zahlreiche Veröffentlichungen über das Hambacher Fest: All diese Objekte bereichern die am 5. Mai 2018 beginnende große Landesausstellung „Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit“ in Trier. Kulturminister und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Hambacher Schloss, Prof. Dr. Konrad Wolf, übergab heute zusammen mit Oberbürgermeister Marc Weigel und dem Privatsammler Dr. Dieter Ante die bedeutenden Ausstellungstücke an die Karl Marx-Ausstellungsgesellschaft.

Weiterlesen

Die Hochschule Kaiserslautern und das Pfälzische Oberlandesgericht unterzeichneten in Anwesenheit von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf und Justizminister Herbert Mertin die Kooperationsvereinbarung zum neuen Bachelor-Studiengang „Wirtschaft und Recht“. Es handelt sich um die bundesweit erste Zusammenarbeit eines Oberlandesgerichts mit einer Hochschule.

Weiterlesen

Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro und der Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig haben sich in einem Schreiben an die UNESCO für eine Verlängerung der Seilbahn-Betriebserlaubnis eingesetzt. Im Schreiben an die Direktorin des Welterbe-Büros der UNESCO, Mechtild Rössler, verweisen die beiden Rheinland-Pfälzer auf die hohen Nutzungszahlen der Gondel zwischen dem Rheinufer und der Festung Ehrenbreitstein und die geplante Bundesgartenschau 2031 im Mittelrheintal, bei der die Festung als Kulturveranstaltungsort zentral einbezogen werden soll.

Weiterlesen

Theo Plath hat einen der diesjährigen ersten Preise des „Deutschen Musikwettbewerbs“ für seine herausragende musikalische Leistung erhalten. Der 1994 in Koblenz geborene Fagottist hatte die Solowertung für sich entschieden und erhielt die mit 5000 Euro Preisgeld dotierte Auszeichnung. Der „Deutsche Musikwettbewerb“ gilt als einer der wichtigsten Wettbewerbe Deutschlands für den professionellen Musiknachwuchs.

Weiterlesen

Im Rahmen der von der Kultusministerkonferenz (KMK) im Dezember 2016 beschlossenen Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ finden bundesweit drei Fachtagungen statt, die inhaltlich die aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung für die Hochschulen thematisieren. In Mainz widmet sich die Expertenveranstaltung der Frage, wie die Hochschuldidaktik mit den neuen digitalen Möglichkeiten neue Impulse erfahren kann. In seinem Grußwort hob Wissenschaftsminister Konrad Wolf die Bedeutung der Hochschulen für den Prozess der Digitalisierung hervor.

Weiterlesen