Vor 100 Jahren begann die amerikanische Militärpräsenz in Rheinland-Pfalz. Dieses Jubiläum hat die Landesregierung zum Anlass genommen, ein umfangreiches Informationsprogramm zum deutsch-amerikanischen Zusammenleben in Rheinland-Pfalz aufzulegen. Das Innenministerium, das Kulturministerium und das Bildungsministerium stellten jüngst im Ministerrat das gemeinsame Konzept vor, das u.a. Aspekte zum kulturellen Erbe, zur Landesgeschichte und deren schulischer Vermittlung sowie die Zusammenarbeit mit den US-Streitkräften beinhaltet. Die Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr findet am 8. November 2018 in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Berlin statt.

Weiterlesen

Bei einem Besuch im „Distance and Independent Studies Center“ (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern informierte sich Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf über die Angebote der wissenschaftlichen Einrichtung. Das DISC ist einer der führenden Anbieter postgradualer Fernstudiengänge in Deutschland. Studierende postgradualer Studiengänge haben bereits ein vorausgehendes Studium erfolgreich abgeschlossen und einen ersten akademischen Titel erworben. Das DISC bietet Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, sich parallel zum Beruf wissenschaftlich weiterzubilden und sich für eine komplexe und ständig wechselnde Arbeitswelt zu qualifizieren.

Weiterlesen

Nach 147 Tagen endeten am 21. Oktober die Karl-Marx-Jubiläumsausstellungen in Trier mit rund 160.000 Museumsbesuchen. Seit dem 5. Mai, dem 200. Geburtstag von Karl Marx, konnten sich Besucherinnen und Besucher in drei Ausstellungen an vier Standorten ein neues Bild von dem großen Denker und Philosophen machen. Wie die zahlreichen positiven Stimmen in den Gästebüchern und das Ergebnis der Besucherbefragung bestätigen, ist diese politische Aufklärungsarbeit gelungen. Insbesondere der historisch-kritische und anschauliche Zugriff auf Leben und Zeit von Karl Marx, der Abbau von Berührungsängsten, die sinnhafte Gliederung des Ausstellungsrundgangs und die klug ausgewählten Exponate wurden gelobt. 30 Jahre nach dem Ende der innerdeutschen Teilung konnte somit ein neuer Blick auf das schwierige und polarisierende Thema „Marx“ gerichtet werden.

Weiterlesen

Der österreichische Dramaturg Ewald Palmetshofer ist Träger des Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreises 2018. In Vertretung für Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnete Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf ihn für sein dramatisches Gesamtwerk im Pfalztheater Kaiserslautern aus. „Ewald Palmentshofer nimmt in seinen Stücken die zwischenmenschlichen Beziehungen ebenso ins Visier wie große gesellschaftliche Spanungsfelder und gesellschaftliche Verwerfungen. Es ist sein virtuoser Umgang mit der Sprache und gleichzeitig sein messerscharf-analytischer, aber auch empathischer Blick auf die Welt, der die Jury imponiert hat“, sagte der Kulturminister bei der Preisverleihung. Auch seine Auseinandersetzung mit dem klassischen Dramenkanon sei höchst produktiv und erhellend. „Mit seinem Talent prägt Ewald Palmentshofer in besonderer Weise das Gegenwartstheater“, so Minister Konrad Wolf.

Weiterlesen

Das Roxy Kino in Neustadt gehört zu den Programmkinos der ersten Stunde. Michael Kaltenegger betreibt es seit 25 Jahren. Dieses „Dienstjubiläum“ wurde zum Anlass genommen, die 27. Vergabe des Kinoprogrammpreises im Roxy Kino in Neustadt, das bereits seit 1960 besteht, auszurichten. Der Kinoprogrammpreis wird an Kinos in Rheinland-Pfalz verliehen, die „mit ihrem anspruchsvollen und außergewöhnlichen Filmprogramm die Kulturlandschaft in Rheinland-Pfalz bereichern.“

Weiterlesen

Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sitzung den Entwurf eines neuen Körperschaftsstatusgesetzes erstmals beraten. Das geplante Landesgesetz soll die Vergabe des Statusrechts als Körperschaft des öffentlichen Rechts an Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Rheinland-Pfalz neu regeln. Körperschaften erhalten mit Statusverleihung das Recht zur Erhebung von Kirchensteuer, Ernennung von Kirchenbeamten und das Beurkundungsrecht.

Weiterlesen

Heute hat die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) in Berlin die Einsetzung einer Kulturministerkonferenz beschlossen. Das neue Gremium erhält den Namen „Kulturministerkonferenz der Kultusministerkonferenz (Kultur-KMK). Die Einrichtung eines Ministergremiums für den Bereich Kultur geht auf die Initiative des rheinland-pfälzischen Kulturministers Prof. Dr. Konrad Wolf zurück. Er hatte sich an den Präsidenten der KMK gewandt und auf einen verstärkten Abstimmungsbedarf im Kulturbereich hingewiesen. Seinen Vorschlag einer neuen, eigenständigen Kulturministerkonferenz hatte er zur Diskussion gestellt.

Weiterlesen

Im Rahmen der Feierlichkeiten rund um den 200. Geburtstag von Karl Marx hatte der Deutsche Journalisten-Verband Bezirksverband Trier gemeinsam mit der Karl Marx 2018-Ausstellungsgesellschaft zu einer Podiumsdiskussion: „JOURNALISMUS: gestern. heute. morgen.“ in die Viehmarktthermen in Trier eingeladen. Marx und sein Werk wurden zum Anlass genommen, in einer Diskussionsrunde seine Rolle als Journalist zu beleuchten und in diesem Zusammenhang die Frage der Zukunft eines politischen Journalismus zu diskutieren.

Weiterlesen