Vom 12. bis zum 14. März 2010 findet in der Mainzer Rheingoldhalle die neunte rheinland-pfälzische Künstlermesse "Kunst direkt" statt. Künstlerinnen und Künstler, die daran teilnehmen möchten, sind aufgerufen, sich bis zum 10. Oktober 2009 beim Ausrichter, der Congress Centrum Mainz GmbH, zu bewerben. Die Bewerbungsunterlagen können dort schriftlich angefordert (Congress Centrum Mainz GmbH, Rheinstraße 66, 55116 Mainz) oder im Internet heruntergeladen werden(www.kunst-direkt.rlp.de).

Weiterlesen

Mit dem heutigen Tag ist in Rheinland-Pfalz - als erstem Bundesland überhaupt - der Besuch des Kindergartens für alle Kinder zwischen 3 und 6 Jahren beitragsfrei. „Wir wollen, dass alle Kinder schon früh von den Bildungs- und Erziehungsangeboten in den Kindergärten profitieren können. Dass das Land die Kindergartenbeiträge von Eltern übernimmt, ist ein wesentlicher Beitrag zu mehr Chancengleichheit im Bildungssystem sowie eine wichtige Unterstützung für Familien. Und wir hoffen, dass dieses Beispiel bundesweit Schule macht.“ Das unterstrichen Ministerpräsident Kurt Beck und Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz.

Weiterlesen

Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation hat in diesem Jahr eine Rekordmarke erreicht und mit der Bewilligung des 631. und 632. Projekts seit ihrem Bestehen die Gesamtfördersumme von 100 Millionen Euro überschritten. Die Stiftung gilt als Innovationsmotor, der das wissenschaftliche und wirtschaftliche Geschehen im Land positiv beeinflusst, bilanzierten Wissenschaftsministerin Doris Ahnen und Wirtschaftsminister Hendrik Hering heute bei einer Pressekonferenz. Seit 1993 fördert die Stiftung erfolgreich Projekte aus der gesamten Innovationskette, von der Grundlagenforschung, der anwendungsorientierten Forschung über die Förderung neuer Technologien bis hin zum Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Wirtschaft des Landes.

Weiterlesen

Edgar Reitz gehört zu den wohl renommiertesten deutschen Regisseuren der Nachkriegszeit. In den 50er Jahren produzierte er Dokumentar-, Industrie-, und Kurzfilme, in den 60er Jahren seine ersten Spielfilme. Er gehörte damals zu den wichtigsten Vertretern des so genannten „Jungen Deutschen Films“. Vielen ist Edgar Reitz bekannt als Regisseur seiner Heimat-Trilogie, die Anfang der 80er Jahre begann, mit der er Millionen Menschen vor den Fernseher oder ins Kino lockte.

Weiterlesen

Rund 270 rheinland-pfälzische Denkmäler, von denen etliche üblicherweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, öffnen am Sonntag, 13. September 2009, ihre Pforten. Anlass ist der 17. bundesweite Tag des offenen Denkmals, der diesmal unter dem Motto ‚Historische Orte des Genussesâ€

Weiterlesen

Als „wertvolle Beiträge zur Umsetzung des Elternwillens bei der Wahl des weiterführenden Bildungswegs ihrer Kinder“ hat Bildungsministerin Doris Ahnen den Start des Gymnasiums Mainz-Oberstadt und den gleichzeitigen Start eines neuen IGS-Angebots in Mainz-Hechtsheim gewürdigt. „Die jetzige Erweiterung des Schulangebots in Mainz ist ein Grund zu großer Freude - insbesondere bei Eltern, Schülerinnen und Schülern. Der Dank geht an alle, die dies möglich gemacht haben“, sagte Doris Ahnen heute anlässlich der offiziellen Einweihung des neuen Gymnasiums in Mainz und erwähnte dabei neben den Verantwortlichen des Schulträgers vor allem die pädagogischen Planungsgruppen für das neue Gymnasium und die IGS. Die Umbaumaßnahmen für das Gymnasium unterstütze das Land mit Zuwendungen von 2,765 Millionen Euro, auch für den Gebäudeerwerb seien Zuschüsse vorgesehen, so die Ministerin.

Weiterlesen

„Die Kofinanzierung durch das Land für die Welterbestätte in Koblenz in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro ist gewährleistet“, so Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig. Damit werden Maßnahmen an der Großfestung Koblenz wie auch am Romanischen Haus durchgeführt. Dazu zählen Sanierungsarbeiten, statische Sicherungen, Rekonstruktionen oder technische Ausstattungen. Im Juli hatte der Bund entschieden, welche Anträge im Rahmen des Investitionsprogramms des Bundes für das Welterbe in Deutschland positiv beschieden wurden.

Weiterlesen

Videoplattformen und Soziale Netzwerke gehören für Kinder und Jugendliche inzwischen zu den meistgenutzten Internet-Angeboten. Sie sind von den neuen Möglichkeiten fasziniert, das Internet mit zu gestalten und Kontakte zu knüpfen. Häufig werden sie dort aber auch mit gefährdenden Inhalten konfrontiert, gemobbt oder sogar sexuell belästigt. jugendschutz.net, die in Mainz ansässige Zentralstelle der Länder für den Jugendschutz im Internet, warnt jetzt vor wachsenden Risiken und fordert mehr Rücksicht auf die besonderen Schutzbedürfnisse von Heranwachsenden auch in den neuen Diensten.

Weiterlesen