„Die neuen Realschulen plus haben in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit ihre erste Bewährungsprobe mit Erfolg gemeistert“, erklärte Bildungsministerin Doris Ahnen mit Blick auf die vorläufigen Anmeldezahlen an den weiterführenden Schulen des Landes. Die neue Schulart Realschule plus stoße auf eine gute Resonanz und werde von den Eltern als innovatives, auf individuelle Förderung und Aufstiegschancen orientiertes Angebot wahrgenommen. Das liege nicht zuletzt daran, dass viele Realschulen plus, die aus bislang voneinander getrennt arbeitenden Schulen zusammengeführt worden seien, neue gemeinsame pädagogische Konzepte erarbeitet und offensiv nach außen getragen hätten. Nach den vorläufigen Gliederungsplänen, die die Schulen vor den Osterferien an die Schulaufsicht geschickt hätten, werden 3.247 Schülerinnen und Schüler im kommenden Schuljahr die 5. Klassen der 31 neuen Realschulen plus besuchen.

Weiterlesen

„Einen zusätzlichen Schub für die Qualität von Bildung und Betreuung in den Kindertagesstätten“ sieht die rheinland-pfälzische Bildungs-, Wissenschafts- und Jugendministerin Doris Ahnen in dem neuen berufsbegleitenden Fernstudiengang „Pädagogik der frühen Kindheit“, der heute in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) an der Fachhochschule Koblenz startet. „Für die komplexer werdenden Anforderungen, die heute von vielen Seiten an die Arbeit in Kindertagesstätten gestellt werden, sind gut ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher nötig. Diese Basis sichern wir im Land durch eine moderne Fachschulausbildung und durch ein breit gefächertes Weiterbildungsangebot. Gleichzeitig können und sollten diese Teams aber durch Spezialistinnen und Spezialisten unterstützt werden, die in einer Hochschulausbildung zusätzliche Kompetenzen erworben haben. Der neue Studiengang ist eine weitere wichtige Säule in dem umfassenden Aus- und Weiterbildungsangebot im Bereich der frühkindlichen Erziehung und ein deutliches Signal dafür, dass Elementarbildung in Rheinland-Pfalz groß geschrieben wird“, unterstrich Doris Ahnen.

Weiterlesen

Das Netz von „Entdeckertag-Schulen“ in Rheinland-Pfalz, die für hochbegabte Kinder im Grundschul- und auch im Kindergartenalter spezielle Angebote machen, wird zum kommenden Schuljahr noch enger geknüpft. „Zu den bereits bestehenden sechs Standorten im Land kommen zum Schuljahr 2009/2010 mit der Grundschule am Königspfad in Göllheim (Donnersbergkreis), der Pestalozzi-Grundschule in Kaiserslautern, der Grundschule Trier-Ruwer und der Pestalozzischule in Ingelheim vier weitere Entdeckertag-Schulen hinzu“, kündigte Bildungsministerin Doris Ahnen jetzt in Mainz an. In diesen Schulen wird hochbegabten Mädchen und Jungen aus Grundschulen und Kindertagesstätten im weiteren Umfeld einmal wöchentlich ganztags ein spezielles Angebot gemacht mit Themen und Aufgabenstellungen, die über das Spektrum des eigentlichen Grundschulunterrichts hinausreichen und hauptsächlich in selbstgesteuerten, forschenden Lernprozessen von den Kindern bearbeitet werden.

Weiterlesen

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr fördert die Landesregierung auch in 2009 die flächendeckende Einrichtung von Jugendkunstschulen - und das mit 50.000 Euro mehr. „Ich bin dem rheinland-pfälzischen Landtag sehr dankbar dafür, dass er für dieses wichtige kulturpolitische Anliegen in diesem Jahr 300.000 Euro zur Verfügung stellt“, sagte Kulturministerin Doris Ahnen.

Weiterlesen

Der Deutsche Bundestag hat Ende Januar dieses Jahres ein neues Investitionsprogramm für den Zeitraum 2009 bis 2013 in Höhe von insgesamt 150 Millionen Euro zur Förderung der deutschen Welterbestätten ausgelobt. Die Kommunen, in denen sich Welterbestätten oder Teile davon befinden, waren aufgerufen, bis zum 31. März 2009 Projektanträge einzureichen. Von den Bundesmitteln sind 50 Millionen Euro für das laufende Haushaltsjahr vorgesehen; in den Jahren 2010 bis 2013 stehen jeweils 25 Millionen Euro zur Verfügung.

Weiterlesen

Der Kunstverein Ludwigshafen wurde als einer von insgesamt zwölf Kunstvereinen im gesamten Bundesgebiet für den ADKV-ART COLOGNE-Preis nominiert. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) verleiht den Preis in Kooperation mit der ART COLOGNE seit 2006 und zeichnet damit innovative Ausstellungspraxis und Vermittlungsarbeit eines Kunstvereins aus. Der Preis ist in diesem Jahr mit 8.000 Euro dotiert und wird von der Kunstmesse ART COLOGNE gestiftet. Der ADKV-ART COLOGNE Preis hat große Relevanz für die teilweise auf ehrenamtlicher Basis und mit nur wenig finanziellem Spielraum ausgestatteten Kunstvereine. Der Preis wird am 25. April 2009 auf der ART COLOGNE verliehen. „Wir freuen uns sehr, dass der Kunstverein Ludwigshafen in die enge Auswahl hervorragender Kunstvereine gekommen ist. Allein die Nominierung ist schon ein Zeichen für das besondere Engagement und das herausragende Ausstellungsprogramm, das das Land regelmäßig finanziell fördert“, betont Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig.

Weiterlesen

Es ist das älteste und bedeutendste Klassik-Musikfestival in Rheinland-Pfalz und eines der größten in Deutschland: Das 22. Mosel Musikfestival präsentiert vom 1. Juni bis 3. Oktober 58 Konzerte an 28 Orten und ist damit ein wichtiger Teil des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Kulturministerin Doris Ahnen und Festival-Intendant Hermann Lewen stellten heute in Mainz die Philosophie und das Programm vor.

Weiterlesen