Logo Keiner ohne Abschluss

„Die mit der Schulstrukturreform eingeführte Realschule plus eröffnet zum einen mehr Aufstiegsmöglichkeiten und neue Wege zu höheren Bildungsabschlüssen, sie soll durch verstärkte Angebote zur individuellen Förderung aber auch dazu beitragen, die Zahl der Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne den Abschluss der Berufsreife weiter zu senken. Eine Maßnahme, die dazu neu gestartet wurde, ist das Projekt ,Keine(r) ohne Abschluss'. Nachdem dieses Pilotprojekt in zwei Schulen in Ransbach-Baumbach und Ramstein-Miesenbach sehr erfolgreich angelaufen ist, wird es zum kommenden Schuljahr an drei weiteren Schulen im Land realisiert.“ Das kündigte Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz an. Künftige neue Standorte des Projektes seien die Realschulen plus in Lauterecken/Wolfstein und in Bad Sobernheim sowie die Kooperative Gesamtschule/Realschule plus in Bad Bergzabern.

Weiterlesen

Das neue Labor- und Hörsaalgebäude der Universität Koblenz-Landau wird vor allem durch sein innovatives und richtungweisendes Energiekonzept Maßstäbe setzen, es ist aber auch ein deutlich sichtbares Signal für die weitere Stärkung und Profilbildung des Universitätsstandorts Koblenz. Das betonten Vertreterinnen und Vertreter des Landes und der Universität Koblenz-Landau heute beim offiziellen ersten Spatenstich im Koblenzer Stadtteil Metternich.

Weiterlesen
Bild LiteraturBüroMainz

Internationale Bildungsstudien zeigen, dass Jungen größere Probleme beim Sinn erfassenden Lesen und bei der Verarbeitung von Textinhalten haben als Mädchen (Prüfung des Leseverständnisses). In verschiedenen Feldern der Pädagogik, vor allem aber im Bereich der Leseförderung, werden daher seit einiger Zeit verstärkt Konzepte entwickelt, um gerade Jungen stärker für Sprache und für das geschriebene Wort zu begeistern und ihre Kompetenzen auf diesem Sektor zu verbessern. Einen ganz besonderen Ansatz verfolgt die Kampagne „Leselust in Rheinland-Pfalz“, die vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und einer ganzen Reihe von Partnern getragen wird, jetzt mit dem neuen „Projekt: Poetry-Slam“, einem Dichterwettstreit für Jungen und junge Männer.

Weiterlesen
Deckblatte Flyer Weiterbildungspreis

In Kooperation mit dem Landesbeirat für Weiterbildung Rheinland-Pfalz schreibt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur den Weiterbildungspreis 2010 für Projekte und Aktivitäten aus, die exemplarisch zeigen, dass Weiterbildungsmöglichkeiten neue Felder persönlicher Entfaltung und beruflicher Entwicklung eröffnen und dass damit gesellschaftliche Prozesse gestaltet und ehrenamtliches Engagement weiterentwickelt werden können. Das Motto des diesjährigen Weiterbildungspreises: „Weiterbildung ist Zukunft“.

Weiterlesen
Logo Kinderrechte Rheinland-Pfalz

Die deutschlandweit erste auf ein ganzes Bundesland ausgedehnte „Woche der Kinderrechte“ geht in Rheinland-Pfalz rund um den Weltkindertag am 20. September in die vierte Runde. In diesem Jahr fördert das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur mehr als 60 Projekte und Aktionen aus der Rekordzahl von 20 Kreisen und Städten. Thema der Woche ist das 1989 in der UN-Kinderrechtskonven-tion festgeschriebene Recht auf den Vorrang des Kindeswohls. Am 5. April 1992 trat die UN-Konvention in Deutschland unter Vorbehalt in Kraft.

Weiterlesen
Logo Deutscher Kinderschutzbund

Mit einem Landeszuschuss in Höhe von insgesamt 83.700 Euro an den Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Landau werden auch in diesem Jahr die zum Kinderschutzbund Rheinland-Pfalz zugehörigen Orts- und Kreisverbände in ihrer Arbeit unterstützt. Dies teilte Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, heute in Mainz mit.

Weiterlesen
Logo Forschungsdatenbank

Mit der neuen Forschungsdatenbank des Landes Rheinland-Pfalz „SciPort“ (im Internet zu finden unter: www.rlp-forschung.de) werden Forschungsaktivitäten im Lande künftig noch besser erfasst, transparenter dargestellt und können von allen Interessierten direkt abgefragt werden. Ein Entwicklungsteam mit Vertreterinnen und Vertretern aus mehreren Universitäten und Fachhochschulen hat in den letzten beiden Jahren intensiv am Neuaufbau der Forschungsdatenbank gearbeitet.

Weiterlesen

Die im Sommer 2009 erstmals angebotenen Deutschkurse für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, die kein oder sehr wenig Deutsch sprechen, werden auch in diesem Jahr angeboten und sogar von 34 auf bis zu 40 Kurse ausgeweitet. Das teilten Sozialministerin Malu Dreyer, Bildungsministerin Doris Ahnen und die Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration, Maria Weber, heute in Mainz mit. Die Nachfrage nach den Sprachkursen sei unverändert hoch, so dass es schon in den nun beginnenden Osterferien weitere Kurse gebe. Die Kursorte sind dieses Mal Pirmasens, Gerolstein, Bingen, Zweibrücken, Kaiserslautern, Koblenz, Speyer und der Landkreis Rhein-Lahn. Die kostenlosen Kurse umfassen 40 Unterrichtstunden und werden in Kooperation mit den Volkshochschulen im ganzen Land für schulpflichtige Kinder angeboten.

Weiterlesen
Fritz Rau und Ministerin Doris Ahnen

Kulturministerin Doris Ahnen verleiht heute bei einer Festveranstaltung in Mainz Fritz Rau die Peter-Cornelius-Plakette. Mit dieser undotierten Auszeichnung ehrt das Land Rheinland-Pfalz seit 1951 Persönlichkeiten, die sich um die Musikpflege und Musikschöpfung verdient gemacht haben.

Weiterlesen