Deckblatt Broschüre Lehramtsstudium 2010

Welches Lehramtsstudium und welche Fächerkombination sind zukünftig in den Schulen besonders gefragt? Die jetzt erschienene Broschüre des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur „Lehramtsstudium 2010“ zeigt, wie sich angehende Lehramtsstudentinnen und -studenten durch eine überlegte Fächerwahl besonders gute Einstellungschancen als Lehrerin oder Lehrer in Rheinland-Pfalz eröffnen können. „Die Landesregierung will die in den letzten Jahren praktizierte kontinuierliche Einstellungspolitik - trotz der insgesamt zurückgehenden Schülerzahlen - auch weiter fortsetzen“, unterstreicht Bildungsministerin Doris Ahnen.

Weiterlesen

Der 1952 in Neustadt an der Weinstraße geborene Künstler Heiner Goebbels erhält den mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreis Rheinland-Pfalz für das Jahr 2010. Die Jury unter Leitung von Kulturministerin Doris Ahnen würdigt damit hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der bildenden Künste, der Literatur, der Musik, der Darstellenden Künste und des Films.

Weiterlesen
Logo Safer Internet Day 2010

„Der verantwortungsbewusste Umgang mit den digitalen Medien und dem Internet ist eine wichtige Bildungs- und Zukunftsaufgabe in Schule und Unterricht. Nur wer sich der Risiken bewusst ist, kann die großen Chancen des World Wide Web sinnvoll nutzen. Die Medienerziehung innerhalb von Schulen geht dabei mit der Aufklärung und Beratung außerhalb Hand in Hand, mit dem Ziel der ,mündigen Verbraucherâ€

Weiterlesen

In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz soll ein neues archäologisches Zentrum entstehen. Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) mit Forschungsinstitut und Ausstellungsbereichen, das Landesmuseum Mainz mit seinen Abteilungen für Vorgeschichte und Römerzeit sowie die Landesarchäologie Rheinland-Pfalz mit Ausstellungsräumen finden hier eine neue Heimat. Das archäologische Zentrum mit seinen fast 12.000 Quadratmetern Nutzfläche wird einen neuen kulturellen und wissenschaftlichen Schwerpunkt im Süden der Stadt Mainz bilden.

Weiterlesen

Für alle zweijährigen Kinder, die ab 1. August 2010 den dann geltenden Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz wahrnehmen, werden die Kindergartenbeiträge vom Land übernommen. Dies gilt auch, wenn Zweijährige in einer Kommune wegen fehlender Plätze in den Kindergärten auf eine Kinderkrippe ausweichen müssen. Ein solcher Krippenplatz soll in diesem Fall für die Eltern ebenfalls kostenfrei sein. Wie Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen heute in der Landtagsplenarsitzung betonte, sichert diese im Januar mit den kommunalen Spitzenverbänden vereinbarte Regelung die mit dem Rechtsanspruch und dem Stufenplan für die Beitragsbefreiung verbundenen bildungspolitischen Intentionen zusätzlich ab. Zudem erweitere die Vereinbarung den Handlungsspielraum der Kommunen bei der Erfüllung des Rechtsanspruchs und erübrige eine Änderung des Kindertagesstättengesetzes.

Weiterlesen

Die Fachhochschule Ludwigshafen wird zusammen mit zahlreichen Unternehmen aus der Region ab dem Wintersemester einen dualen Studiengang im Bereich Logistik anbieten. Das teilten Bildungsministerin Doris Ahnen und Wirtschaftsminister Hendrik Hering in Mainz mit. Die Übertragung der dualen Studienkonzeption auf den Bereich der Logistik war eine der zentralen Empfehlungen der Standortkonzeption Logistik Rheinland-Pfalz, die das Wirtschafts- und Verkehrsministerium 2008 in Kooperation mit der Wirtschaft vorgelegt hat. „Die Einführung des dualen Logistikstudiums trägt entscheidend zur Stärkung des Logistikstandortes Rheinland-Pfalz bei“, sagte Hering. Hochqualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte seien für die Logistikwirtschaft ebenso wichtig wie leistungsfähige Verkehrsverbindungen.

Weiterlesen

Zusammen mit dem Südwestrundfunk (SWR) vergibt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur auf Vorschlag einer Jury den mit einer Preissumme von 10.000 Euro dotierten Georg-K.-Glaser-Preis. Die Preissumme für den Förderpreis liegt bei 3.000 Euro.

Weiterlesen

Das Land weitet die Ausbildungskapazitäten für angehende Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer - bereits zum zweiten Mal im Schuljahr 2009/2010 - weiter aus. Nachdem im August 2009 ein neues Studienseminar für das Gymnasiallehramt in Landau eröffnet wurde, gehen zum 1. Februar 2010 - also zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres - nun sogar zwei weitere Seminare für angehende Gymnasiallehrkräfte in Altenkirchen und Daun an den Start. Jeweils 40 Absolventinnen und Absolventen eines gymnasialen Lehramtsstudiums können dort parallel zu den Referendariaten, die sie demnächst in den Gymnasien der Region ableisten, von Fachleiterinnen und Fachleitern pädagogisch und fachdidaktisch weiterqualifiziert werden.

Weiterlesen