Am 24. und 25. Mai 2018 treffen sich die für die Hochschulen zuständigen Ministerinnen und Minister der 48 Bologna-Staaten in Paris. 20 Jahre nach der Unterzeichnung der Sorbonne-Erklärung geht es nunmehr um die zukünftige Ausrichtung des Europäischen Hochschulraumes und Maßnahmen zur weiteren Stärkung Europas.

Weiterlesen

Kommende Woche tagt in Paris die zehnte Ministerkonferenz im Bologna-Prozess, der sich zur Aufgabe gemacht hat, einen gemeinsamen europäischen Hochschulraum zu schaffen. Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf wird als Vertreter der Länder zusammen mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, Deutschland vertreten. Der Delegation gehören auch wichtige Stakeholder an, ohne die die Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland nicht möglich gewesen wäre.

Weiterlesen

Anlässlich eines gemeinsamen Gesprächs bekräftigten der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf und der Chef der Staatskanzlei des Saarlandes, Jürgen Lennartz, die gemeinsame Absicht beider Landesregierungen, die Universität der Großregion bei der geplanten Weiterentwicklung hin zu einer „Europäischen Universität“ zu unterstützen.

Weiterlesen

Mit der feierlichen Eröffnung des Industriedenkmales Jakob Bengel durch Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro fand heute auch der Auftakt der Ausstellung „Obersteiner Schmuck & Metallwarenindustrie im 19. & 20. Jahrhundert“ statt. Mit der Übergabe des historischen Fabrikgebäudes als bedeutendes Kulturdenkmal sind Führungen und Vorträge zu seiner baulichen Erhaltung und Entwicklung verbunden. Die Eröffnungsveranstaltungen finden im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz unter dem Motto „Industrie-Kultur“ statt.

Weiterlesen

Zum 23. Mal finden in diesem Sommer die Idar-Obersteiner Jazztage im Rahmen des Sommerkulturfestivals “Idar-Oberstein leuchtet“ statt und werden mit einem Landeszuschuss von 15.000 Euro gefördert. Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro überreichte die Zuschussbewilligung der Stadtverwaltung Idar-Oberstein für die Organisation und Durchführung der Jazztage.

Weiterlesen

Heute eröffnete Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf den internationalen 3D-Druck Kongress in Mainz und informierte sich auf einem Rundgang über Entwicklungen, Fertigungen und Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks in der Medizin. Der Kongress wird durch die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bereits zum dritten Mal veranstaltet und legt mit dem erstmaligen „Dental Day“ in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf die Zahnmedizin.

Weiterlesen

Die gemeinnützige Boehringer Ingelheim Stiftung und das Land Rheinland-Pfalz unterstützen das Institut für Molekulare Biologie (IMB) der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit weiteren 106 Millionen Euro in den Jahren 2020 bis 2027. Dabei übernehmen die Stiftung rund 54 Millionen Euro und das Land rund 52 Millionen Euro. Dies gaben Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Vorsitzende des Vorstands der Boehringer Ingelheim Stiftung Christoph Boehringer heute in Mainz bekannt.

Weiterlesen

Künstlerische Positionen zu Marx, dem Kapitalismus und zur Zukunft der Gesellschaft, formuliert die Ausstellung „Geld.Rausch. Das Kapital ruft zum MoneyFest!“. Der Beitrag der TUFA Trier zum Rahmenprogramm des Marx-Jubiläums wurde heute von Kulturminister Konrad Wolf eröffnet, der auch die Schirmherrschaft über das Ausstellungsprojekt übernommen hat.

Weiterlesen