Sieger des Schreibwettbewerbs stehen fest - Anthologie „Durchschrift“ vorgestellt

Druckfrisch liegt sie nun vor, die dritte Ausgabe der Anthologie „Durchschrift“. Das Werk enthält die Siegertexte eines Schreibwettbewerbs, den das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur zur Förderung junger Schreibtalente im vergangenen Jahr zum dritten Mal ausgeschrieben hat.

Die Vielfalt der Themen und Genres, die die Gewinnerinnen und Gewinner des Schreibwettbewerbs mit ihren Arbeiten abdeckten, war wieder verblüffend. Genau analysierend und mitunter sehr ernst und nachdenklich nehmen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen gesellschaftliche Themen in den Blick und beschreiben das oft ganz alltägliche Leben. Entstanden sind auf diese Weise viele berührende und mitreißende Geschichten und Gedichte, in denen die jungen Autorinnen und Autoren ihr großes sprachliches Können unter Beweis stellen. 

Gewonnen haben die jungen Autorinnen und Autoren die Veröffentlichung ihrer Texte in einer Anthologie. Die vier Hauptpreisträgerinnen, Pauline Gümpel aus Westerburg, Jana Ippach aus Neunkhausen, Jana-Larissa Koch aus Urmitz am Rhein und Franca Winter aus Mainz-Kastel, nehmen zudem an einem einjährigen Mentoring-Programm unter der Leitung professioneller Schriftstellerinnen bzw. Schriftsteller teil.