Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Demokratie braucht engagierte junge Menschen

„Es ist unsere Verpflichtung, die Demokratie in unserem Land zu schützen und vor allem junge Menschen für die Bedeutung von Demokratie zu sensibilisieren“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Eröffnung des Demokratiefestivals Hambach. „Wir erleben aktuell, wie gefährdet und wie wenig selbstverständlich demokratische Grundwerte sind. Deshalb müssen wir uns alle aktiv für den Erhalt unserer Demokratie einsetzen“, so die Ministerpräsidentin.

Sie zeigte sich erfreut, dass sich so viele junge Leute am Demokratieprojekt beteiligten. „Demokratie braucht, damit sie zukunftsfähig bleibt, vor allem junge Menschen, die sich engagieren und die Zukunft in einer immer stärker vernetzten Welt gemeinsam gestalten wollen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
 
„Demokratie ist nicht selbstverständlich“, betonte auch Kulturminister Konrad Wolf. „Damals haben sich auf dem Hambacher Schloss mutige Frauen und Männer für die Demokratie eingesetzt. Die Umsetzung hat leider bis 1918 auf sich warten lassen. Doch Demokratie muss jeden Tag auf‘s Neue gelebt werden. Daher ist dieses Festival so wichtig. Wir brauchen die Jugend, wir brauchen engagierte Menschen, die sich für unser demokratisches Miteinander einsetzen: Für Freiheit, Offenheit und Vielfalt“, so Minister Konrad Wolf.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer betonte, dass das Hambacher Schloss auch beispielhaft für die europäische Einigung sowie für die Ideale und die Geschichte Europas stehe. „Die Menschen auf dem Hambacher Fest demonstrierten zwar für die nationale Einheit Deutschlands, aber sie waren keine Nationalisten, die sich gegen andere Nationen stellten, sondern im Gegenteil von der europäischen Idee beseelt. Damals wie heute lebt Demokratie davon, dass wir uns gemeinsam und jeden Tag aufs Neue für Gleichberechtigung, Toleranz und Vielfalt starkmachen“, sagte die Ministerpräsidentin.

Das Demokratiefestival findet vom 14. bis 16. September 2018 auf dem Hambacher Schloss und an verschiedenen weiteren Orten in und um die Stadt Neustadt an der Weinstraße statt. Interessierte sind eingeladen, sich auf einem großen europäischen Begegnungsfest mit künstlerischen Mitteln mit der Zukunft der Demokratie in Europa auseinanderzusetzen.