Kulturministerin Ahnen besucht Probe des neuen Ballettchefs Touzeau

„Es hat mich beeindruckt, mit welcher Dichte und Konzentration hier gearbeitet wird und wie gleichzeitig eine kollegiale und gute Atmosphäre zwischen Pascal Touzeau und seiner hochmotivierten Compagnie zu spüren ist“, verriet Kulturministerin Doris Ahnen, die wenige Tage vor der Premiere eine Probe des Ballett-Programms "Relatedâ" im Staatstheater Mainz besuchte, um sich ein Bild vom Stand der bisherigen Arbeit zu machen. „Ich wünsche Pascal Touzeau und seiner Compagnie einen wunderbaren Auftakt und eine erfolgreiche Premiere“, sagte Ministerin Ahnen. Die Premiere seines Programms "Relatedâ" am 10. Oktober, das Stücke von Pascal Touzeau, William Forsythe und Jacopo Godani zeigt, wird mit Spannung erwartet.

Der heute 39-jährige Pascal Touzeau wurde in Bordeaux geboren und arbeitete nach seiner Ballettausbildung zunächst als Tänzer in Bonn, Wiesbaden und fast zehn Jahre lang im Frankfurt Ballett von William Forsythe. Erste eigene Choreographien entstanden in Karlsruhe, Stuttgart, Göteborg, Rotterdam, Marseille und Lyon; unter anderem kreierte er im November 2007 ein neues Stück für das Ballett der Dresdner Semperoper. Von 2003 bis 2006 war Pascal Touzeau Ballettdirektor der Compagnie "Carmen Roche" in Madrid, seit 2006 leitete er das "Ballett Madrid".