Ehrenamt: Klaus Hein und Christine Jacobi-Becker geehrt

In einer Feierstunde übereichte Staatssekretär Salvatore Barbaro im Auftrag der Ministerpräsidentin die Ehrennadeln des Landes Rheinland-Pfalz an Christine Jacobi-Becker und Klaus Hein. Beide wurden für ihr großes ehrenamtliches Engagement für ihre Heimatgemeinde geehrt.

Staatssekretär Barbaro würdigte im Rathaus der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen die beiden Ehrenamtler: „In Rheinland-Pfalz sind wir Spitze im Ehrenamt. Viele tausende Mitbürgerinnen und Mitbürger bringen sich aktiv für eine gute Sache ein. Christine Jacobi-Becker und Klaus Hein sind vorbildliche Beispiele für dieses Engagement. Sie haben sich überdurchschnittlich für das Miteinander in ihren Gemeinden eingesetzt. Heute gilt mein herzlicher Dank ihrem besonderen Einsatz und der wertvollen Arbeit, die beide geleistet haben.“

Christine Jacobi-Becker kümmert sich seit vielen Jahren um ein lebendiges Dorfleben in Horrweiler. Gemeinsam mit einer Freundin wiederbelebte sie den Weihnachtsmarkt und organisiert die „Horrweiler Lichtspiele“ mit. Sie arbeitet aktiv in der evangelischen Kirchengemeinde und hilft beim lokalen Museumscafé.

Klaus Hein hat sich in seiner Ortsgemeinde Gensingen besonders für das gemeinschaftliche Zusammenleben verdient gemacht. Während seiner Amtszeit als Ortsbürgermeister wurden mehrere Bauvorhaben erfolgreich umgesetzt, so unter anderem der Fußball-Kunstrasenplatz „Matzgraben“. Als Präsident des Vereins Freundschaftskreis Pierre-de-Bresse setzt er sich aktiv für die deutsch-französischen Beziehungen ein und wirkt in Vorständen diverser Vereine Gensingens.