„Duell der Jahreszeiten“ – Kulturstiftung fördert Filmprojekt über das Hansel Fingerhut-Spiel in Forst

Der Vorstand der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur unter Vorsitz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat beschlossen, das Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft beim Dreh des Dokumentarfilms „Immaterielles Kulturerbe Hansel Fingerhut-Spiel in Forst“ finanziell zu unterstützen.

Als Frühlingsbrauch hat das Hansel Fingerhut-Spiel im vorderpfälzischen Forst jahrhundertelange Tradition. Jedes Jahr, drei Wochen vor Ostern, stellt das Historienspiel die Auseinandersetzung zwischen Winter und Sommer als Duell der Jahreszeiten dar. Nachdem das Hansel Fingerhut-Spiel 2016 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe erklärt wurde, wird es jetzt vom Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft der Universität Mainz verfilmt. Ein 40-minütiger Dokumentarfilm soll die Rolle und Bedeutung eines lokalen heimischen Brauchtums zeigen. Gerade weil die bislang nur mündlich überlieferten Texte und Riten des Hansel Fingerhut-Spieles noch nie professionell dokumentiert wurden, fördert die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur dessen Verfilmung mit 10.000 Euro.

„Rheinland-Pfalz ist reich an Kultur und engagierten Menschen. Durch die Förderung kleinerer wie großer Projekte aus unterschiedlichen Sparten unterstützt Kulturstiftung herausragende kulturelle Initiativen aus dem ganzen Land“, betonte die Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Wir tragen damit dazu bei, die kulturelle Vielfalt unseres Landes zu erhalten und neue attraktive Kulturprojekte anzustoßen.“

Die Stiftung Rheinland-Pfalz wurde 1991 von der damaligen Landesregierung zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet. Sie beteiligt sich an der Finanzierung besonderer Kulturprojekte und der institutionellen Förderung, veranstaltet den Kultursommer Rheinland-Pfalz, unterhält zwei Künstlerhäuser und vergibt Stipendien an junge Schriftsteller/innen und sowie bildende Künstler/innen. „Für die Förderung der Kultur in Rheinland-Pfalz ist die Kulturstiftung ein wichtiger und unersetzlicher Partner. Die Qualität der eingereichten Projektanträge hat dies erneut eindrucksvoll verdeutlicht“, sagte der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf. Insgesamt werden 16 Projekte mit über 250.000 Euro gefördert.

Weitere Informationen zur Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gibt es unter www.kulturstiftung-rlp.de.