Drei Schülerzeitungen aus Rheinland-Pfalz in der Bundesspitze

Drei Schülerzeitungen aus Rheinland-Pfalz zählen beim diesjährigen bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder zur Spitzengruppe. Mit jeweils einem zweiten Platz in den Wertungsgruppen ihrer jeweiligen Schulart und mit einem Förderpreis wurden Schulen aus Daun, Hillesheim und Katzweiler prämiert. Bildungsministerin Vera Reiß gratuliert den Preisträgern, die jetzt von einer Fachjury in Potsdam gekürt worden sind.

„Drei Schülerzeitungen aus dem Land zählen zu den Besten von rund 1.900 Einsendungen bei Schülerzeitungswettbewerben in den Bundesländern – das ist eine ganz hervorragende Bilanz. Besonders freut mich, dass alle diese Schülerzeitungen in dem Wettbewerb eindrucksvoll gezeigt haben, dass Kinder und Jugendliche sich mitverantwortlich für ihre Schule fühlen und dass sie sich mit wichtigen Themen innerhalb und auch außerhalb des Schulbetriebs auseinandersetzen“, sagte Vera Reiß.

Die Redaktion des „Specht“ der Augustiner-Realschule plus aus Hillesheim erlangte zum wiederholten Mal eine Auszeichnung in dem bundesweiten Wettbewerb – dieses Mal den 2. Platz in der Gruppe der Realschulen. Auch „Der Klecks“ aus dem Thomas-Morus-Gymnasium in Daun, der schon mehrfach auf unterschiedlichen Ebenen prämiert wurde, wurde mit einem 2. Platz (unter den Schülerzeitungen der Gymnasien) ausgezeichnet. Mit einem Förderpreis in der Gruppe Grundschulen erhielt außerdem erstmals das „Katzenauge“ der Grundschule Katzweiler (Landkreis Kaiserslautern) eine Auszeichnung auf Bundesebene. Der Bundesjury in Potsdam lagen insgesamt rund 250 Schülerzeitungen vor, 16 davon kamen aus Rheinland-Pfalz.

Mehr Informationen im Internet unter: www.jugendpresse.de