Akademie der Wissenschaften und der Literatur: „Impulsgeber in Wissenschaft und Kultur“

In Vertretung für die Ministerpräsidentin sprach Wissenschaftsstaatssekretär Denis Alt anlässlich des ersten Parlamentarischen Abends der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur (AdW). In seiner Rede unterstrich er die besondere Rolle der Forschungseinrichtung, die in diesem Jahr ihr 70jähriges Bestehen feiert: „Die Akademie ist Impulsgeber in Wissenschaft und Kultur. Ihre Forschungen, öffentlichen Diskurse und Tagungen sowie die Literaturklasse begründen das bundesweite und internationale Renommee der Institution.“

Alt machte darauf aufmerksam, dass sich die Akademie insbesondere der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verschrieben habe. So sei 2016 die „Junge Akademie“ gegründet worden, der 36 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler angehörten.

„Das Konzept der Jungen Akademie ist schon jetzt ein großer Erfolg für die gesamte Akademie und ich möchte alle in der Akademie verantwortlichen Personen dazu ermutigen, diesen Weg konsequent weiter zu beschreiten. Der generationenübergreifende Dialog ist extrem wichtig und die Akademie bietet dafür ein ganz ausgezeichnetes Forum“, ergänzte Alt.

Die 1949 gegründete Akademie in Mainz ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das Gesamtbudget umfasst rund 15 Millionen, die sich aus der Grundausstattung durch das Land Rheinland-Pfalz, gemeinsame Forschungsförderung der Akademievorhaben durch Bund und Länder und weiteren Drittmitteln zusammensetzen. Insgesamt beschäftigt die Akademie 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.