Ahnen: Neuer Schub für Qualität der Tagespflegeangebote

Mit der Vergabe des landesweit ersten „Gütesiegels“ für einen Träger der Weiterbildung von Tagespflegepersonen ist das Ausbauprogramm bei den Betreuungsangeboten für Kinder in Rheinland-Pfalz um einen weiteren Aspekt bereichert worden. „Das Land treibt seit Jahren mit eigenen Mitteln - und mittlerweile auch mit Unterstützung des Bundes - den Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder massiv und erfolgreich voran. Neben der Erweiterung der Kapazitäten vor allem für Kinder unter drei Jahren in den Kindertagesstätten, die mittlerweile über 20 Prozent eines Jahrgangs decken, sind dabei auch Verbesserungen in der Tagespflege wichtig. Das Land fördert daher seit 2005 die Qualifizierung von Tagespflegepersonen und vergütet über die Bonusregelungen für den Ausbau des Gesamtbetreuungsangebots einer Kommune auch Erweiterungen beim Angebot in der Tagespflege. Das mit dem bundesweiten ,Aktionsprogramm Kindertagespflege' eingeführte Gütesiegel für vorbildliche Weiterbildungsangebote in diesem Bereich ergänzt die Anstrengungen des Landes hervorragend,“ betonte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen. Zugleich gratulierte sie dem Bildungswerk der Erzdiözese Köln, das in Rheinland-Pfalz insbesondere im Kreis Altenkirchen aktiv ist und das erste „Gütesiegel zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen“ im Land erhielt.

Im Juli 2005 startete das Landesprogramm „Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz“ in Verbindung mit einer Förderung aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Ziel ist: Die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe sollen mit finanzieller Förderung des Landes dabei unterstützt werden, geeignete Tagespflegepersonen zu vermitteln und deren Qualifizierung zu verbessern. Seit diesem Zeitpunkt wurde die Weiterbildung von rund 2.400 Tagespflegepersonen in 157 Maßnahmen gefördert. Für die laufende Förderperiode, die über drei Jahre läuft, haben sich mehr als 1.000 Personen für 72 Kurse angemeldet. „Diese Entwicklung zeigt, dass das Landesprogramm auf eine anhaltend große Resonanz stößt, sogar mit steigender Tendenz“, freute sich Bildungs- und Jugendministerin Ahnen. Offenkundig bestehe ein großes Interesse an einem qualitativ hochwertigen Tagespflegeangebot nicht nur bei Eltern sondern auch bei Jugendämtern, Kommunen, Trägern der Weiterbildung sowie Tagesmüttern und Tagesvätern. Um das hohe Niveau der Qualifizierung dauerhaft zu gewährleisten, fördere das Land mittlerweile verstärkt Fortbildungsmaßnahmen für den Personenkreis, der die Tagespflegepersonen schult, ergänzte die Ministerin.

Übersicht über die Landesförderung für Tagespflegepersonen

 

<></>

Zeitraum Gesamtzahl der Maßnahmen davon Grund-
qualifizierung 

davon Aufbau-
qualifizierung

davon Gesamt-
qualifizierung 
Teilnehmer-
zahl
Förderperiode 2005/2006 419329592
Förderperiode 2006/2007544842855
Förderperiode 2007/200861211129917
Förderperiode 2008/2010 7266601078
Summe 22840281603442