Land schreibt Projektförderung für „innovative Formate in der politischen Erwachsenenbildung“ aus

Die Projektförderung im Rahmen der Förderrichtlinie für Modellprojekte und Schwerpunktmaßnahmen in der Weiterbildung für „innovative Formate in der politischen Erwachsenenbildung“ wird im Haushaltsjahr 2021 erneut ausgeschrieben. Das Land Rheinland-Pfalz fördert damit die Entwicklung und Umsetzung neuer und innovativer Ansätze in der Vermittlung gesellschaftspolitischer Bildungsinhalte.

Die Projektförderung beträgt bis zu 5.000 Euro. Teilnehmen können Weiterbildungseinrichtungen sowie darüber hinaus Verbände, Organisationen, Einrichtungen und Initiativen mit Sitz in Rheinland-Pfalz, die sich in der Bildungsarbeit engagieren. Der innovative Charakter des Projekts muss dabei durch die Antragstellerinnen bzw. den Antragsteller in den Unterlagen deutlich gemacht werden.

„Die politische Erwachsenenbildung ist eine wichtige Säule der Demokratie. Indem die Landesregierung die Entwicklung ansprechender Formate fördert, bauen wir diese Säule aus. Mit der Förderung können beispielsweise Projekte unterstützt werden, die über Hass und Hetze in den Sozialen Medien aufklären.  Das ist für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Demokratie wichtig, denn durch einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Medien können wir Hass und Hetze entgegenwirken und ein demokratisches Grundverständnis fördern“, so Weiterbildungsminister Konrad Wolf.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 29. Januar 2021 beim Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur eingereicht werden. Nähere Informationen zur Ausschreibung und den Förderbedingungen unter www.weiterbildung.rlp.de.