50 Millionen Euro für Hochschulen - Wolf: "Digitalisierungsschub an den Hochschulen"

Aus dem Sondervermögen des Landes zur Bewältigung der Corona-Pandemie erhalten die rheinland-pfälzischen Hochschulen 50 Millionen Euro, um die Digitalisierung in Forschung und Lehre zu stärken. In insgesamt fünf Programmlinien des Sonderprogramms „Stärkung der Digitalisierung an den Hochschulen“ werden Maßnahmen gefördert, die die digitale Lehre und die digitale Infrastruktur erweitern sowie die Forschungsprofile in Zukunftstechnologien wie der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Rechnens ausbauen. In einer ersten Tranche wurden Landesmittel in Höhe von fünf Millionen Euro für Sofortmaßnahmen an die Hochschulen überwiesen.