Mit Trauer hat der rheinland-pfälzische Kulturminister Konrad Wolf auf die Nachricht vom Tod von Ror Wolf reagiert: »Mit Ror Wolf hat Rheinland-Pfalz einen herausragenden und vielseitigen Autor, Lyriker und Essayisten verloren, dessen Werk das literarische Leben des Landes bereichert hat. Ror Wolf gehört ohne Zweifel zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren nach dem Zweiten Weltkrieg. Wie wenigen anderen ist es ihm gelungen, seinen ganz eigenen Ton zu finden. Ein literarischer Alleskönner, der es immer wieder schaffte, uns mit seinen Texten zu verblüffen und die bezeugten, dass ein wahrhafter und formbewusster Künstler sie geschrieben hat.“ Ror Wolf starb gestern im Alter von 87 Jahren in Mainz.

Weiterlesen

Die Hochschule Mainz erhält eine neue Führungsspitze. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf händigte heute Prof. Dr. Susanne Weissman die Ernennungsurkunde aus. Damit kann die Professorin für Psychologie ab dem 1. März 2020 ihre neue Tätigkeit als Präsidentin der Mainzer Hochschule beginnen. Weissman war am 10. Juli 2019 vom Senat der Mainzer Hochschule in ihr Amt gewählt worden. Sie tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Gerhard Muth an, der seit dem 1. April 2007 im Amt ist.

Weiterlesen

Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sitzung den Gesetzesentwurf des Wissenschaftsministeriums, die Universitätsstandorte in Kaiserslautern, Landau und Koblenz neu zu strukturieren, erstmals beraten. Der Entwurf sieht die Verselbständig der Universität in Koblenz und die Zusammenlegung der Campus in Kaiserslautern und Landau zu einer Technischen Universität Rheinland-Pfalz zum 1. Januar 2023 vor. Er setzt das im November vorgelegte Eckpunktepapier um und lässt den Universitäten den erwünschten Spielraum bei der Ausgestaltung. Auf Grundlage dieses Gesetzestextes wird nun die Anhörung der Hochschulen und weiterer Akteure aus dem Hochschulbereich durchgeführt werden.

Weiterlesen

Der schottische Dirigent Garry Walker wird das Staatsorchester Rheinische Philharmonie mit Sitz in Koblenz verlassen. Mit der Übernahme der Chefdirigentenposition an der Opera North im nordenglischen Leeds ab August 2020 sind für Walker zukünftig die erforderlichen zeitlichen Freiräume für die künstlerische Leitung der Rheinischen Philharmonie nicht mehr in ausreichendem Maß gegeben. Er hat sich entschlossen, keine Verlängerung seines Engagements als Chefdirigent anzustreben und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Staatsorchester über die Spielzeit 2021/22 hinaus, zumindest auf dieser Position, nicht fortzusetzen.

Weiterlesen

Als erste rheinland-pfälzische Hochschule für Angewandte Wissenschaften hat die Hochschule Koblenz nun das eigene Berufungsrecht. Wissenschaftsminister Prof. Dr. Wolf hat dem Präsidenten der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. Bosselmann-Cyran, mit Wirkung vom 01.01.2020, befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren, das Berufungsrecht für alle Professuren der Hochschule Koblenz übertragen. Damit ist die Hochschule berechtigt, eigenständig über die Berufung neuer Professorinnen und Professoren zu entscheiden. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute in Koblenz zwischen dem Wissenschaftsminister und dem Hochschulpräsidenten im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern des Hochschulrats sowie des Hochschulkuratoriums unterzeichnet.

Weiterlesen

In seiner heute veröffentlichten Stellungnahme hat der Wissenschaftsrat das Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) GmbH in Kaiserslautern als sehr gute Forschungseinrichtung für die Aufnahme in die Leibniz-Gemeinschaft empfohlen. Anerkennend hob der Wissenschaftsrat hervor, dass das IVW, wie keine andere Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe, die gesamte Prozesskette von der Materialforschung und – entwicklung über die Bauteilauslegung bis hin zu Fertigungs- und Recyclingverfahren abdecke. 

Weiterlesen

30 Lernende aus Rheinland-Pfalz trafen am Wochenende zu einer zweitägigen Tagung der Gering-Literalisierten in Trier zusammen. Weiterbildungsminister Konrad Wolf besuchte das landesweite Lernendentreffen, das von Vertretern der Selbsthilfegruppen Wortsalat und SALuMa e. V. organisiert worden war. Unter dem Motto „Was tut mir gut?“ wurden zum einen Lernstrategien in Workshops erarbeitet und zum anderen Wünsche zur Unterrichtsgestaltung formuliert.

Weiterlesen

Staatsminister Konrad Wolf beruft Dr. Stefan Scheil als Mitglied des Kuratoriums der Landeszentrale für politische Bildung ab. Scheil hatte in den vergangenen Wochen und Monaten verstärkt umstrittene Aussagen zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs getätigt. Nach einem durch den Wissenschaftlichen Dienst des Landtags vorgelegten Gutachten obliegt dem Minister ein formales und materielles Prüfrecht bei der Berufung von acht der insgesamt 16 Kuratoriumsmitglieder. Ein entsprechendes Abberufungsschreiben wurde heute vom Minister unterzeichnet.

Weiterlesen